Neuer Schwung fürs MBA-Programm: Fachbereichsdekan Prof. Sven Keller, Digital-Business-Experte Prof. Nils Madeja und Studiengangsleiter Prof. Jan Freidank (von links)Die TH Mittelhessen richtet ihre betriebswirtschaftlichen Studiengänge neu aus. Der Fachbereich Wirtschaft (THM Business School) ergänzt und erweitert die Bachelor- und Masterprogramme durch Inhalte auf dem Gebiet des „Digital Business“. Im „Executive MBA Programm“ gibt es ein neues Modul, das Themen wie Digitale Geschäftsmodelle, Digitales Prozessmanagement und Industrie 4.0 behandelt. Darüber hinaus werden digitale Inhalte in verschiedene Module wie zum Beispiel Marketing eingearbeitet. Mit Prof. Dr. Nils Madeja wurde ein Fachmann Für Digital Business auf eine neue Professur berufen.

Prof. Dr. Jan Freidank, Leiter des MBA-Programms, sieht einen großen Bedarf an so qualifizierten Fach- und Führungskräften: „Die Digitalisierung hat zur Folge, dass neue Geschäftsprozesse und Modelle entstehen. Sie stellt das Management aller Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen, sich diesen neuen Trends anzupassen und sie für das eigene Geschäftsmodell zu nutzen. Die extreme Dynamik der Entwicklung hat dazu geführt, dass viele Firmen die für die Digitalisierung notwendigen Fähigkeiten bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erst noch entwickeln müssen. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage bei 100 mittelhessischen Firmen hat ergeben, dass darüber hinaus ein außerordentlicher Bedarf an qualifizierten Fachkräften in diesem Bereich besteht. Im Durchschnitt plant jedes zweite der befragten Unternehmen Neueinstellungen im Bereich des Digital Business. Mit unserem Angebot schließen wir eine wichtige Ausbildungslücke für die mittelhessische Wirtschaft.“

Zum neuen Konzept des MBA-Programms gehört auch die Digitalisierung der Lehre. Vorlesungsinhalte aus Schlüsselmodulen können auf einer Plattform abgerufen werden. „Dies ist ein enormer Vorteil für Studierende des MBA, die alle einer Vollzeitbeschäftigung im Management nachgehen und das Studium berufsbegleitend absolvieren“, sagt Jan Freidank. Die Nacharbeit der Modulinhalte und Vorbereitung auf Prüfungen können jetzt komplett digital und an jedem Ort der Erde erfolgen. „Das Feedback zu diesem neuen Angebot ist bisher außerordentlich positiv ausgefallen“, resümiert der Hochschullehrer.
Weitere Informationen gibt es unter  www.mba-school.de oder telefonisch: 0641-309-2707.