Studierende der aktuellen Lehrveranstaltung "Vorbereitung auf das Cambridge Certificate" mit Rose Zeller-Hofer vom Sprachenzentrum der THM sowie den Professoren Claus Breuer und Reinhard Wilhelm vom Vorstand des Fördervereins. Foto: Liana GigineishviliWer an einer ausländischen Hochschule studieren oder ein Masterstudium mit internationalem Profil absolvieren will, kann sich seine Kompetenz im Umgang mit der englischen Sprache durch ein „Cambridge Certificate“ bestätigen lassen. Anerkannte Prüfungszentren bieten dafür Tests auf verschiedenen Leistungsstufen an. Auch auf dem Arbeitsmarkt im In- und Ausland gilt ein solches Zertifikat als aussagekräftiger Qualifikationsnachweis.     

An der Technischen Hochschule Mittelhessen hat die Zusammenarbeit zwischen dem Sprachenzentrum und dem Verein der Freunde und Förderer der THM in Friedberg e.V. dazu geführt, dass Studierende, die sich auf das Cambridge Certificate vorbereiten, eine finanzielle Unterstützung erhalten können. Bei der Teilnahme an der Zertifikatsprüfung werden Gebühren von rund 200 Euro fällig. Der Verein stellt fünf Förderbeträge in Höhe von 50 Prozent der Gebühren zur Verfügung, um die sich Studentinnen und Studenten bewerben können.

Auf dem THM-Campus Friedberg leitet Rose Zeller-Hofer, Koordinatorin am dortigen, Sprachenzentrum, die Lehrveranstaltung zur Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung. Ziel ist es, das B2-Niveau in der englischen Sprache zu erreichen. Darüber hinaus kann bei 80 Prozent richtiger Antworten sogar die höhere C1-Stufe (Cambridge Certificate in Advanced Englisch) bestätigt werden. Der Vorbereitungskurs läuft jeweils im Wintersemester, steht allen Fachbereichen offen und gilt in vielen Studiengängen als Wahlpflichtfach.

Die finanzielle Förderung motivierter Studierender gehört zu den Intentionen des Vereins, dessen Vorstand auch die Unterstützung beim Erwerb von Fremdsprachenkompetenz als sinnvolles Engagement versteht.