Helena Fonseca vom International Office der THM stand im Foyer vor der Mensa als Ansprechpartnerin zum Thema Auslandsstudium bereit.Um die Mobilität ihrer Immatrikulierten zu fördern, veranstaltet die TH Mittelhessen regelmäßig „Go-out-Infotage“. Zum aktuellen Angebot in Gießen (23. Oktober) und Friedberg (25. Oktober) gehören Stände auf dem Campus, wo Studentinnen und Studenten Material über Partnerhochschulen, Austauschprogramme und Förderorganisationen bekommen. Dort können sie sich auch mit Fragen ihres Interesses an das Team des International Office der THM wenden.

Zudem gibt es ein Vortragsprogramm, das Studierende zu Wort kommen lässt, die über ihre Auslandsaufenthalte im Studium berichten. Auch das Institut Ranke-Heinemann, ein internationales Studienzentrum, beteiligt sich an der Go-Out-Initiative der THM. Das Institut fördert Auslandsphasen während der akademischen Ausbildung in Australien, Neuseeland und Kanada. Über sein Leistungsspektrum zur Vermittlung, Beratung, Betreuung und die Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung informiert ebenfalls ein Vortrag an der Hochschule.