Prof. Diethelm Bienhaus (rechts) nahm auf der Hannovermesse Industrie die Mitgliedsurkunde des International Internet Consortium aus der Hand von Dr. Richard Soley, dem Executive Director des IIC, entgegen.Die TH Mittelhessen ist als zweite deutsche Hochschule dem Industrial Internet Consortium (IIC) beigetreten. Wie die nationale Initiative „Industrie 4.0“ engagiert sich das weltweit tätige IIC für die umfassende Digitalisierung der Produktion.

Rund 250 Unternehmen haben sich darin zusammengeschlossen, darunter auch deutsche Firmen wie Bosch, Siemens und SAP. Dem Verbund gehören zudem Universitäten und Forschungseinrichtungen an, zum Beispiel die University of California, Berkeley, und das Georgia Institute of Technology.    

Das IIC entwickelt Industrie-Anwendungsbeispiele und Prototypen, sogenannte Testbeds. So können neue Technologien und Produkte getestet und Innovationen in die Wege geleitet werden. Die Anwendungsgebiete reichen vom Gesundheitswesen über Smart Energy bis zur Realisierung von Funktionskomponenten der „Intelligenten Fabrik“ (Smart Factory).

In der Region ist die TH Mittelhessen schon auf dem Feld von Industrie 4.0 aktiv. So arbeitet sie seit 2015 bei der „Smart Electronic Factory“ mit. An der THM befassten sich bereits einige Bachelor- und Master-Arbeiten mit dieser Thematik. Darüber hinaus laufen Forschungsprojekte zu Industrie 4.0 und zum Industrial Internet.

Ansprechpartner der Hochschule, wenn es um den Kontakt zum IIC geht, ist Prof. Dr. Diethelm Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vom Gießener Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik.