THM-Präsident Prof. Matthias Willems und Sascha Drechsel, Geschäftsführer von Hessenmetall Mittelhessen, unterzeichneten die Vereinbarung. Die THM und Hessenmetall Mittelhessen, der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie, wollen in Zukunft ihre Zusammenarbeit vertiefen. Die beiden Partner haben nun durch einen Kooperationsvertrag die Grundlage für einen engeren Austausch in Forschung, Recruiting und Weiterbildung geschaffen. THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems und Sascha Drechsel, Geschäftsführer von Hessenmetall Mittelhessen, unterzeichneten die Vereinbarung auf dem THM-Campus in Friedberg. Sie soll den Wissenstransfer von der THM in die regionale Wirtschaft vorantreiben. Die naturwissenschaftlichen und technischen Fachbereiche werden sich ebenso aktiv an der Kooperation beteiligen wie die 135 Mitgliedsunternehmen von Hessenmetall Mittelhessen.

„Der Kooperationsvertrag bietet viele Chancen für die heimische Metall- und Elektroindustrie. Durch die Vereinbarung entsteht eine wichtige Basis, um die Unternehmen aus der Region noch direkter und enger in Kontakt mit der Technischen Hochschule zu bringen. Wir möchten dabei gezielt den Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft fördern und im Rahmen von gemeinsamen Veranstaltungsangeboten und Projekten insbesondere Zukunftsthemen, wie etwa die Digitalisierung der Arbeitswelt, aufgreifen. Somit können technische Trends frühzeitig erkannt und neue Entwicklungsprogramme oder Forschungsaufträge angestoßen werden“, hebt Sascha Drechsel, Geschäftsführer von Hessenmetall Mittelhessen, die Bedeutung der Vereinbarung hervor.

THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems sagt über die Zusammenarbeit: “Wir arbeiten bereits heute mit einer ganzen Reihe von Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie aus der Region intensiv zusammen. Das betrifft die Forschung, Praktika unserer Studentinnen und Studenten und Abschlussarbeiten. Der Vertrag wird weitere interessante Kooperationsmöglichkeiten eröffnen.“