Die Friedberger Gäste im Hangar von Lufthansa Technik Zum Frankfurter Flughafen führte eine Exkursion von Studentinnen und Studenten der Technischen Hochschule Mittelhessen. Die Gruppe vom Friedberger Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie besuchte die Lufthansa Technik AG. Prof. Dr. Roland Dückershoff hatte die Fahrt im Rahmen seiner Vorlesungen über Strömungsmaschinen und Gasturbinen organisiert.

Das weltweit tätige Unternehmen bietet Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen als Dienstleistung für die zivile Luftfahrt an. Die Gäste bekamen am Beispiel der Überholung eines Turbotriebwerks einen Einblick in die Arbeit der Motorenwerkstatt. Moderne Triebwerke bestehen aus etwa 25.000 Einzelteilen und erreichen einen Schub von 50 Tonnen.

Im Wartungshangar für Großraumflugzeuge konnten die Friedberger Studenten einen Airbus A340-300 besichtigen. Im Cockpit des vierstrahligen Jets erhielten sie eine Einweisung in die Instrumentierung und lernten die Steuerung des Flugzeugs kennen.

Für Dückershoff hat die Exkursion viel dazu beigetragen, die Lehrinhalte der Vorlesungen plastisch zu veranschaulichen.