Über Studienaufenthalte im Ausland informierte das International Office in Gießen und Friedberg. Wo kann ich mein Auslandssemester absolvieren? Wie finde ich ein Auslandspraktikum? Wann bewerbe ich mich? Welche Stipendien gibt es? Wie kann ich an einer internationalen Summer School teilnehmen?

Antworten auf solche Fragen gab es bei zwei Informationstagen an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Das International Office der Hochschule hatte das Programm im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Go out“ organisiert.

Zum Auftakt konnten Interessierte sich in Gießen und Friedberg an Ständen im Foyer des Hauptgebäudes informieren. In Nachmittagsveranstaltungen referierten Jana Shrestha und Helena Fonseca vom International Office darüber, welche Angebote zu Auslandsaufenthalten die THM macht und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt. Zwei Studenten berichteten über ihre Erfahrungen. Lawen Oweissi schilderte ihre Erlebnisse während eines Praktikums beim Deutschen Akademischen Austauschdienst auf Kuba. Von seinem Studienaufenthalt an der University of Applied Sciences Velika Gorica in Kroatien berichtete Sven Hoh, der in Friedberg am Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung studiert. Über ein Studium in Australien informierte „Gostralia“, die offizielle Vertretung der australischen Universitäten in Deutschland.

Helena Fonseca berichtet von wachsenden Interesse an einem Auslandsaufenthalt. Neben individuellen Beratungen bietet das International Office im laufenden Semester weitere Informationsveranstaltungen an. Dabei geht es zum Beispiel um Fragen der Organisation und Finanzierung von Auslandssemestern, um Bewerbungsmodalitäten oder um länderbezogene Informationen.

Die TH Mittelhessen arbeitet mit Partnerhochschulen aus 40 Ländern in Europa und Übersee zusammen.