Prof. Dr. Kerstin Herrmann hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen, am Fachbereich Management und Kommunikation in Friedberg aufgenommen.Prof. Dr. Kerstin Herrmann hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Sie lehrt Technische Logistik am Fachbereich Management und Kommunikation in Friedberg.

Kerstin Herrmann studierte am Karlsruher Institut für Technologie Wirtschaftsingenieurwesen und legte 2009 die Diplomprüfung ab. Im Rahmen einer Industriepromotion bei der Daimler AG qualifizierte sie sich an der Universität Paderborn wissenschaftlich weiter zum Dr. rer. pol. Das Thema ihrer Dissertation lautete „Technologische und organisatorische Systembewertung und -gestaltung spanender Fertigungslinien nach den Prinzipien der schlanken Produktion“. Damit leistete sie einen Beitrag zur Evaluation und Optimierung eines Fertigungssystems in der Automobilindustrie.

Während ihrer langjährigen Industrietätigkeit bei Daimler und der Mercedes-Benz AG nahm sie unter anderem Aufgaben als Analytikerin von Produktionskosten und als Logistikplanerin für Simulationsstudien wahr, bevor man ihr die Projektleitung für Supply Chain-Analysen und Digitalisierungsinitiativen übertrug. Diese Funktion übte sie aus, als sie der Ruf an die THM erreichte.

Prof. Dr. Herrmann nennt als bisherige Arbeits- und Interessengebiete Materialflusssimulationen und nachhaltige Technologien für die Intralogistik, womit Material- und Warenflüsse innerhalb eines Betriebsgeländes gemeint sind. Außerdem zählen Materialflussplanung und Distributionslogistik zu ihren fachlichen Schwerpunkten. In ihren wissenschaftlichen Publikationen hat sie sich vor allem mit Aspekten der Produktions- und Logistikplanung befasst.