Prof. Dr. Stephanie Hanrath hat die Arbeit an der Fachhochschule Gießen-Friedberg aufgenommen. Sie lehrt Controlling am Fachbereich Wirtschaft.

Ihr Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld schloss Stephanie Hanrath 1994 mit dem Diplom ab. Sie wechselte als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Lehrstuhl für Internes Rechnungswesen und Controlling der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und promovierte dort zum Dr. rer. pol. In ihrer Dissertation befasste sie sich mit dem Thema „Investitionszielkonforme Kostenrechnung – Schnittstellenmanagement zwischen strategischer und operativer Planung“. Am selben Lehrstuhl arbeitete sie bis zum Jahr 2003 als Wissenschaftliche Assistentin und betreute praxisbezogene Forschungsprojekte in Kooperation mit Unternehmen der Region. Bei der Hochschul-Informations-System GmbH in Hannover war sie anschließend in Beratungsprojekten unter anderem zum Thema „Finanzierungs- und Budgetierungsmodelle im Hochschulbau“ tätig. Als Referentin für Betriebswirtschaft ging sie 2005 ans Institut für Genossenschaftswesen nach Marburg. Dort engagierte sie sich in leitender Funktion bei Kooperationsprojekten zum Beispiel mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung und dem Gesamtverband der deutschen Wohnungswirtschaft.

Prof. Dr. Hanrath kann bei der akademischen Qualifizierung der Betriebswirte an der FH in Gießen auf langjährige Lehrerfahrungen zurückgreifen. So unterrichtete sie als Dozentin an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Halle und als Lehrbeauftragte an der Hochschule Harz. In ihren wissenschaftlichen Veröffentlichungen behandelt sie vor allem Fragen des Controllings und des Genossenschaftswesens.