Prof. Frank Fasel verfügt über langjährige Erfahrungen in der Baupraxis und der akademischen Lehre. Prof. Dr. Frank Fasel hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Er lehrt Bauverfahren und Baubetrieb am Fachbereich Bauwesen in Gießen.

Sein Studium des Bauingenieurwesens an der Universität Dortmund beendete Frank Fasel im Jahr 1991 mit der Diplom-Prüfung. Dort setzte er später, nach 10 Jahren in der Bauwirtschaft, seine wissenschaftliche Qualifizierung mit der Promotion zum Dr.-Ing. fort, die er 2004 abschloss. In seiner Dissertation entwickelte er ein System, das spezielle Kalkulationsmethoden für das schlüsselfertige Bauen bereitstellt.

Frank Fasel war in unterschiedlichen Funktionen in der Baubranche tätig. So arbeitete er ab 1991 bei der Frankfurter Niederlassung eines Baukonzerns als Ingenieur im Tief- und Straßenbau und gründete dort die Zweigstelle Hoch- und Ingenieurbau. Als Consultant befasste er sich ab 2000 mit dem Bau von Glasfaserstationen in Europa und übernahm 2002 bei einem eidgenössischen Unternehmen die technische Leitung beim Aufbau eines Powerline-Netzes in der Schweiz.

Im Jahr 2004 trat er eine Professur für Fertigungs- und ausbaubezogenes Projektmanagement an der Hochschule Biberach an. Dort erreichte ihn der Ruf an die TH Mittelhessen.

Prof. Dr. Fasels fachliches Interesse gilt vor allem der Vermeidung von Bauschäden. Weiterhin konstruierte er Infrastrukturkanäle, die zur Versorgung öffentlicher und gewerblicher Gebäude und Anlagen genutzt werden können. Seine Erfahrungen aus Baupraxis und akademischer Lehre will er in die Ausbildung des ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchses am Fachbereich Bauwesen einbringen.