Prof. Dr. Ulrich Nissen hat die Arbeit an der Fachhochschule Gießen-Friedberg aufgenommen. Er lehrt Allgemeine Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Controlling am Fachbereich Wirtschaft der FH in Gießen.

Sein Erststudium an der Universität Hamburg schloss Ulrich Nissen 1991 als Diplom-Wirtschaftsingenieur ab. Durch ein Aufbaustudium an der FH Nürtingen qualifizierte er sich mit dem Diplom für Umweltschutz weiter. Schließlich promovierte er an einem juristischen Lehrstuhl der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg zum Dr. rer. pol. Das Thema seiner Dissertation lautete „Die EG-Öko-Audit-Verordnung – Determinanten ihrer Wirksamkeit“. In die Berufstätigkeit trat Nissen - nach vorausgegangener Lehre zum Kfz-Elektriker - als Marketing-Assistent eines Unternehmens in Denver/USA ein. Nach dieser Phase wurde er Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fraunhofer-Gesellschaft in Stuttgart. Während seiner Promotionsvorbereitung arbeitete er als freiberuflicher Unternehmensberater, bevor er im Jahr 1999 in einem mittelständischen Industrieunternehmen im Raum Würzburg die Leitung der Abteilung Controlling übernahm. Dort erreichte ihn der Ruf an die FH Gießen-Friedberg.

Prof. Dr. Nissen hat zahlreiche Beiträge für Fachzeitschriften und Sammelbände verfasst und zwei Monographien veröffentlicht. Seine Diplomarbeit wurde mit dem HASCO-Wissenschaftspreis und seine Dissertation mit dem Promotionspreis der Hermann-Gutmann-Stiftung ausgezeichnet. In seiner wissenschaftlichen Tätigkeit und Berufspraxis gilt sein Hauptinteresse dem verhaltensorientierten Controlling und dem Komplexitätskostenmanagement.