Prof. Dr. Marcus Rehm hat die Arbeit an der Fachhochschule Gießen-Friedberg aufgenommen. Seine Lehrgebiete am Fachbereich Maschinenbau, Mikrotechnik, Energie- und Wärmetechnik sind nachhaltige Energiesysteme und Energiewirtschaft.

Marcus Rehm schloss sein Studium des Maschinenbaus an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen 1993 mit der Diplomprüfung ab. Anschließend ging er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter zum Fraunhofer-Institut Solare Energiesysteme in Freiburg, wo er an seiner Dissertation über dezentrale Energiesysteme arbeitete. An der Universität Karlsruhe promovierte er 1998 zum Dr.-Ing. Von der Borsig Energy GmbH in Oberhausen, wo er rund vier Jahre lang als Technischer Leiter tätig gewesen war, wechselte er zum Bankhaus Sal. Oppenheim. Dort arbeitete er als Branchenspezialist in der wirtschaftlichen Analyse von Energieunternehmen. Daraus ergab sich eine Interimsposition in der Geschäftsleitung eines mittelständischen Herstellers dezentraler Energiesysteme. Ende 2004 kehrte er ins Bankgewerbe zurück. Als Director im Vorstandsstab der WestLB AG in Düsseldorf verantwortete er bis zu seinem Wechsel an die FH Gießen-Friedberg das Risikomanagement für Umweltfragen in internationalen Energieprojekten sowie die technische Beurteilung von zahlreichen Projektfinanzierungen mit erneuerbaren Energien.

Die erneuerbaren Energien bilden Prof. Dr. Rehms wichtigstes wissenschaftliches Interessengebiet und den inhaltlichen Schwerpunkt seiner bisherigen Berufstätigkeit in Industrie und Finanzwirtschaft. Mit Fragen regenerativer Energieversorgungssysteme befassen sich auch seine wissenschaftlichen Publikationen und Konferenzbeiträge.