Prof. Dr. Thorsten Dick hat seine Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Prof. Dr. Thorsten Dick hat seine Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Er lehrt am Gießener Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik (MNI) im Fach „Technische Redaktion und multimediale Dokumentation“.

Thorsten Dick schloss sein Studium der Elektrotechnik 2004 an der FH Gießen-Friedberg als Diplom-Ingenieur ab. Den Studiengang Technische Redaktion und multimediale Dokumentation beendete er dort 2007 als Master of Arts.

Danach arbeitete Dick bei einem Unternehmen in Hannover, das Dienstleistungen für Technische Dokumentation anbietet. Er war dort unter anderem Abteilungsleiter für professionelle Audiotechnik und Prokurist. 2014 kehrte er nach Gießen an die Technische Hochschule Mittelhessen zurück und arbeitete bis zu seiner Berufung zum Professor als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich MNI. Neben seinem Beruf nahm er am Fachbereich Sprach- und Informationswissenschaften der Universität Hildesheim ein Promotionsstudium auf, das er Anfang 2019 abschloss. Seine Dissertation trägt den Titel „Verständlichkeit von Recherchenotizen in fachkommunikativem Handeln secum ipso“. Der 44-Jährige befasst sich darin mit der Frage, wie die Verständlichkeit von Recherchenotizen optimiert werden kann, und entwickelt unter anderem einen Kommunikationsbegriff, der auch die intrapersonale Ebene umfasst.

Als zentrales Arbeitsgebiet nennt der Hochschullehrer die Fachkommunikationswissenschaft mit dem thematischen Schwerpunkt „praktische Fachkommunikation“.

Thorsten Dick ist im Vorstand der hessischen Film- und Medienakademie und Mitglied in der Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland.