Prof. Dr. Markus Schönemann hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Am Fachbereich Management und Kommunikation in Friedberg vertritt er das Fachgebiet Logistik mit dem Schwerpunkt Logistikcontrolling.Prof. Dr. Markus Schönemann hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Am Fachbereich Management und Kommunikation in Friedberg vertritt er das Fachgebiet Logistik mit dem Schwerpunkt Logistikcontrolling.

Markus Schönemann ist gelernter Speditionskaufmann und studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel. Sein Studium mit dem Schwerpunkt Management schloss er 2007 als Diplom-Ökonom ab. An derselben Hochschule promovierte er 2020 zum Dr.rer.pol. In seiner Dissertation untersuchte er in einer qualitativen Fallstudie die Diskrepanz zwischen der idealisierten Vorstellung der Lean Production („schlanke Produktion“) und der tatsächlichen praktischen Umsetzung. Beispielhaft analysierte er dazu in seiner Arbeit die logistischen Prozesse in einer Fabrik der Automobilzulieferindustrie.

Nach seinem Diplom-Studium arbeitete Schönemann zunächst im Vertriebscontrolling der DHL Freight GmbH im hessischen Lohfelden. Danach war er in der Logistik bei der Volkswagen AG in Kassel tätig und befasste sich unter anderem mit Fragen der Lieferantensteuerung und Lieferantenintegration. Anschließend war Markus Schönemann am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Uni Kassel Koordinator des Masterstudiengangs Business Studies. Zu seinen Aufgaben gehörten unter anderem die Mitwirkung bei der Neukonzeptionierung des Studiengangs, die Organisation von Studienfacheinführungen und der Aufbau einer studentischen Studienberatung. In der Lehre sammelte er dort Erfahrungen als Fachtutor für Kosten- und Erlösrechnung.

Als wissenschaftliche Arbeits- und Interessensgebiete nennt Markus Schönemann Logistik und Logistikcontrolling sowie Lean Production und Lean Management.