Prof. Dr. Christoph Gallus hat seine Arbeit an der TH Mittelhessen am Fachbereich Wirtschaft in Gießen aufgenommen.Prof. Dr. Christoph Gallus hat seine Arbeit an der TH Mittelhessen aufgenommen. Er lehrt Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Finanzdienstleistungen am Fachbereich Wirtschaft in Gießen.

Von 1989 bis 1994 studierte Gallus Mathematik an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg und der University of Cambridge. Er schloss sein Studium als Diplom-Mathematiker und Master of Advanced Study ab. In Erlangen-Nürnberg promovierte er 1996 im Fach Mathematik zum Dr. rer. nat. Thema seiner Arbeit war die „Robustheit von Strategien zur Absicherung derivativer Finanzinstrumente“.

Von 1995 bis zu seiner Berufung an die THM arbeitete Gallus für die Deutsche Bank AG in Frankfurt und London. Dort befasste er sich unter anderem mit der Entwicklung und Überwachung von computergestützten Modellen für Anlage- und Risikomanagemententscheidungen, mit internationalen Finanzmärkten und war im strategischen Firmenkundengeschäft tätig.

Als Arbeitsschwerpunkte nennt der 48-Jährige Finanzdienstleistungen, Kapitalmärkte und die quantitative Modellierung von Entscheidungen. Aktuell beteiligt er sich an Planung und Antragstellung für ein kooperatives Forschungsprojekt zur Entscheidungsmodellierung. Partner sind die Londoner City University, die University of Leicester und die schwedischen Linne Universiteit.