Johannes Schenk bei der PreisverleihungJohannes Schenk von der TH Mittelhessen hat den „Deutschen Studienpreis Projektmanagement 2017“ erhalten. Die Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement zeichnete den Absolventen des Friedberger Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen für seine Bachelorarbeit aus. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert.

Schenk beschäftigte sich in seiner Arbeit mit dem Thema „Gamification im Projektmanagement“. Dabei geht es um die Verwendung von Elementen der Spielgestaltung bei der Lösung von Managementaufgaben. Der Wirtschaftsingenieur untersuchte, wie sich Gamification-Methoden im Projektmanagement nutzen lassen, um eine Motivationssteigerung bei Projektmitarbeitern zu erzielen. Außerdem arbeitete er heraus, wie sich die Anwendung von Spielprinzipien zur Vermittlung von Projektmanagement-Kompetenz in der Erwachsenenbildung und der Hochschullehre eignet. Betreuer an der THM war Prof. Dr. Claus Hüsselmann.

Die Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement ist ein gemeinnütziger Fachverband mit fast 8000 Mitgliedern. Sie engagiert sich für die Aus- und Weiterbildung sowie die Forschung auf dem Gebiet des Projektmanagements. Ihren Studienpreis vergibt sie jährlich für die besten Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten.