Aribert Büngers Ernennung zum HonorarprofessorAribert Büngers ist neuer Honorarprofessor an der Fachhochschule Gießen-Friedberg. FH-Präsident Prof. Dr. Dietrich Wendler und Prof. Peter Orlowski, Dekan des Fachbereichs Maschinenbau, Mikrotechnik, Energie- und Wärmetechnik, überreichten ihm im Rahmen einer Feierstunde in Gießen die Urkunde.

Büngers schloss sein Studium der Nachrichtentechnik 1986 an der Universität-Gesamthochschule Siegen als Diplom-Ingenieur ab. Im selben Jahr begann er bei Wild-Leitz Wetzlar zunächst  als  System- und Applikationsingenieur. Er stieg in dem Unternehmen zum Leiter der Abteilung Systemmontage und Fertigungssteuerung Mikroelektronik und schließlich zum Leiter der Stabsstelle Technik auf. Seit 1994 ist Aribert Büngers bei Leica Microsystems beschäftigt. Er ist heute Leiter des Werks Weilburg und trägt als Geschäftsführer für Operations  & Logistics die Gesamtverantwortung für sämtliche logistische und Einkaufsfunktionen des Unternehmens.

An der FH Gießen-Friedberg hält Büngers seit 1990 Vorlesungen als Lehrbeauftragter. Er lehrt unter anderem die Fächer Steuer- und Regelungstechnik, Elektrische Maschinen und Antriebe sowie Aktorik. In seinen Fachgebieten hat er zahlreiche Diplomarbeiten initiiert und betreut.

Dem neue Honorarprofessor, der auch Kurator beim dualen FH-Studienangebot „StudiumPlus“ ist, werden in einem fachbereichsinternen Gutachten „hervorragende pädagogische Eigenschaften“ attestiert. Büngers zeichne sich besonders durch Praxisbezug und eine verständliche und klare Darstellung der Stoffinhalte aus.

Gießen, 18. Juli 2005