Prof. Dr. Frank Kammer hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Er lehrt Wirtschaftsinformatik am Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik in Gießen.Prof. Dr. Frank Kammer hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Er lehrt Wirtschaftsinformatik am Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik in Gießen.

Sein Studium der Informatik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt schloss Frank Kammer 2002 mit der Diplomprüfung ab. An der Universität Augsburg setzte er seine wissenschaftliche Qualifikation mit der Promotion fort. Als Doktorand befasste er sich mit Grundlagen der Softwareentwicklung. Auf neue effiziente Lösungen für Big-Data-Anwendungen konzentrierte sich seine Habilitation im Fach Informatik aus dem Jahr 2017. Außerhalb der Hochschule sammelte er Berufserfahrungen als selbständiger Softwareentwickler und Berater von Firmen unter anderem auf den Gebieten Datenbanken, Datenanalyse, Web-/App-Entwicklung und Netzwerk-Services. 

Seine wissenschaftlichen Arbeits- und Interessengebiete sind ERP-Systeme (Enterprice-Resource-Planning), Business Intelligence, Algorithm Design und IT Security. Zusätzlich erforscht er an der TH Mittelhessen im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts neue algorithmische Lösungen zur Datenanalyse für Big Data. Diese werden in Zusammenarbeit mit Studierenden der THM in der Programmiersprache C++ implementiert, evaluiert und auf der Online-Plattform GitHub veröffentlicht.

Prof. Kammer unterhält Forschungskontakte mit nationalen und ausländischen Universitäten, unter anderem mit der RWTH Aachen, der University of Leicester oder der Universität Utrecht. Auch im Raum Mittelhessen pflegt er bereits Projektkooperationen und entwickelt zum Beispiel mit der Gemeinde Biebertal eine Streaming-Plattform für ein lokales Webfernsehen.