Prof. Dr. Ralph Uhl hat die Arbeit an der THM aufgenommen. Prof. Dr. Ralph Uhl hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Der 45-Jährige lehrt Physik am Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung in Friedberg.

Sein Studium der Physik an der Eberhardt-Karls-Universität Tübingen schloss Ralph Uhl 1997 mit der Diplomprüfung ab. An der Universität Hohenheim qualifizierte er sich im Jahr 2001 durch die Promotion zum Dr. rer. nat. wissenschaftlich weiter. Im Rahmen seiner Dissertation in der Fachrichtung Angewandte Physik befasste er sich mit der Entwicklung von Spurengassensoren auf der Basis von laserspektrometrischen Nachweisverfahren.

Bei der deutschen Tochtergesellschaft eines amerikanischen Technologieunternehmens war er seit 2001 als Ingenieur unter anderem in der Entwicklung und Produkteinführung neuer optischer Leistungsmessgeräte tätig. Seine Kenntnisse auf dem Gebiet der Diodenlaserspektroskopie konnte er durch einen zweijährigen Forschungsaufenthalt am Williams College in Williamstown (USA) erweitern.

Von 2006 bis zu seinem Wechsel an die TH Mittelhessen gehörte bei ABB in Hanau die Neuentwicklung von Komponenten für Hochspannungsschaltanlagen zu seinen Aufgaben. In dieser Funktion arbeitete er mit Forschungsinstituten zusammen und betreute auch Praktika und Abschlussarbeiten von Studierenden unterschiedlicher Hochschulen.

Prof. Dr. Uhl nennt die optische Spektroskopie und Sensorik, Elektronik, Messtechnik und Vakuumtechnik als seine bisherigen wissenschaftlichen Arbeitsfelder. Auf Fragen dieser Fachgebiete konzentrieren sich auch seine Publikationen und Beiträge zu internationalen Tagungen.