Prof. Roland Dückershoff (links) wurde für seinen Vortrag auf der International Conferecne on Mechanical Engineering in Thailand ausgezeichnet. Prof. Dr. Roland Dückershoff von der TH Mittelhessen ist auf der International Conference on Mechanical Engineering der Thai Society of Mechanical Engineers ausgezeichnet worden. Er erhielt gemeinsam mit Kollegen der Universität Cottbus-Senftenberg den „Best Paper Runner-Up Award“ in der Kategorie „Energietechnologie und -management“. Der Professor für Strömungsmaschinen lehrt am Friedberger Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie.

Im thailändischen Pattaya stellte Dückershoff die Arbeiten zu einer Turbobrennstoffzelle vor, die mit dem sehr hohen Wirkungsgrad von 76 Prozent elektrischen Strom erzeugt. Die Technologie basiert auf der Kombination von Hochtemperaturbrennstoffzellen mit einer Mikrogasturbine. Die Serienproduktion, so Dückershoff sei für 2026 geplant. Sie eröffne „die Chance einer dezentralen Stromversorgung. Zusammen mit Windkraft und Photovoltaik wird diese Technologie den Weg zu einer CO2-neutralen Stromerzeugung ebnen.“