An der JLU Gießen, THM und in der Software-Industrie hat sich Dr. Linda Beukemann für ihre Professur am Fachbereich MND qualifiziert.Dr. Linda Beukemann hat eine Professur an der Technischen Hochschule Mittelhessen angetreten. Sie lehrt Mathematik mit Schwerpunkt Ingenieurmathematik am Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung (MND) in Friedberg.

Ihr Studium der Mathematik mit dem Nebenfach Physik schloss Linda Beukemann 2008 an der Justus-Liebig-Universität Gießen mit der Diplomprüfung ab. Danach absolvierte sie ein zweijähriges Volontariat am Mathematikum in Gießen, wo sie sich in der Ausstellungskonzeption und bei der Betreuung der Museumsbesucher engagierte.

Als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der JLU Gießen promovierte sie 2013 zum Dr. rer.nat. In ihrer Dissertation befasste sie sich mit strukturellen Aspekten der endlichen projektiven Geometrie.

Der THM gehört sie bereits seit einigen Jahren an. Durch ihre wissenschaftliche Mitarbeit am Fachbereich MND konnte sie ihre mathematischen Kenntnisse vor allem mit Blick auf technische Anwendungen erweitern. So setzte sie dort ein computergestützes Algebrasystem in Lehrveranstaltungen ein und verwendete es auch für die Modellierung und Simulation eines Labormodells, das in der akademischen Ausbildung genutzt wird.

Um weitere Praxiserfahrung zu gewinnen, reduzierte sie im Konsens mit der Hochschule ihre Arbeitszeit und trat 2021 eine Stelle bei einem Softwareunternehmen in Jena an. Dort arbeitete sie, bis sie dem Ruf auf die THM-Professur folgte, in einem Entwicklerteam als Programmiererin an Software für die Verwaltung ärztlicher Praxen.

Prof. Dr. Beukemann verfügt über profunde Lehrerfahrung, die sich auf viele Teilgebiete der Mathematik erstreckt, zum Beispiel die Lineare Algebra, Ingenieurmathematik und Geometrie.