Prof. Norbert Hanenberg hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen.Prof. Norbert Hanenberg hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Er lehrt Entwerfen und Konstruieren am Fachbereich Bauwesen in Gießen.

Sein Studium der Architektur an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und der Hochschule der Künste Berlin schloss er 1997 in Aachen mit dem Diplom ab. Durch seine Berufstätigkeit gewann er in den folgenden Jahren profunde Erfahrungen sowohl in der architektonischen Praxis als auch in der akademischen Lehre. Während seiner Arbeit als Projektpartner und -leiter befasste er sich unter anderem mit Bauvorhaben im Rheinland, in Bayern und Baden-Württemberg. Im eigenen Architekturbüro, von 2005-2014 betrieb er es mit einem Partner in Aachen und Wien, entwarf er Bauten in der österreichischen Hauptstadt und verschiedenen nordrhein-westfälischen Städten.

An der RWTH Aachen, wo er Wissenschaftlicher Mitarbeiter war, gehörten Lehrveranstaltungen zum Entwerfen und Konstruieren zu seinen Aufgaben. Er nahm eine Vertretungsprofessur an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe wahr, als ihn 2016 der Ruf an die TH Mittelhessen erreichte.

Prof. Hanenberg nennt Nachhaltigkeitsaspekte in der Architektur als einen wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkt. In seinen Publikationen hat er sich unter anderem dem Thema „Nachhaltig Bauen mit Beton“ gewidmet. Sein Forschungsinteresse gilt vor allem Mies van der Rohe, einem der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Mit dessen Werk setzte er sich als Kurator von Ausstellungen, als Buchautor und als Gutachter bei der Sanierung von Gebäuden auseinander.