Preis für NachwuchsingenieurDiplom-Ingenieur Matthias Sturm, der Energiesystemtechnik an der FH Gießen-Friedberg studiert hat, ist mit dem VDMA-Preis 2008 ausgezeichnet worden. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau honorierte damit die Diplomarbeit des 26-jährigen FH-Absolventen aus Gießen, der sich darin mit der „Analyse und Simulation von Betriebszuständen einer Teilklimaanlage auf Basis von Messdaten“ befasst hat.

Betreut wurde Matthias Sturm dabei von Prof. Dr. Alfred Karbach vom Fachbereich Maschinenbau, Mikrotechnik, Energie- und Wärmetechnik der FH in Gießen. Das Untersuchungsobjekt gehört zum Gebäude des Interdisziplinären Forschungszentrums (IFZ) der Justus-Liebig-Universität Gießen. Die modernen raumlufttechnischen Anlagen dort können z.B. durch Wassereindüsung die Temperaturen im Sommerbetrieb so weit absenken, dass es bei den meisten sommerlichen Wetterlagen keiner weiteren Kühlung bedarf. Die Eindüsung erfolgt in der Abluft, wobei die Verdunstungskälte durch ein System zur Wärmerückgewinnung auf die Zuluft übertragen wird.

Die preisgekrönte Diplomarbeit steht am Ende einer Reihe von Studien und beschließt ein längeres Vorhaben. Sie enthält eine systematische Analyse der Anlagendaten in der Zeit vom September 05 bis September 06 und lieferte wichtige Erkenntnisse zur Regelung und Steuerung des Betriebs. So ermittelte sie, dass bei variierter Betriebsweise der Kühlbedarf fast komplett durch die umweltfreundliche „Wasserkühlung“ gedeckt werden kann. Diese Möglichkeit der Optimierung wurde mit dem Werkzeug der Computersimulation gefunden. Die konzeptionellen Vorschläge zum Betrieb wurden an der Anlage getestet und in ihrer Tauglichkeit überprüft. Die Laudatio der Jury hebt hervor, „dass die Arbeit vorbildlich nahezu kostenlose Wege aufzeigt, wie die Energieeffizienz in hochkomplexen Laborgebäuden erhöht und damit dem Klimawandel entgegengewirkt werden kann“.

Zu dem Preiswettbewerb des VDMA sind alle deutschen Hochschulen eingeladen. In diesem Jahr wurde die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung zum zehnten Mal an eine von Prof. Karbach betreute Diplomarbeit vergeben. Die FH Gießen-Friedberg führt damit die bundesweite Rangliste der Empfängerinstitutionen an.