Anwendungsbeispiele aus dem Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung: Die THM präsentierte sich mit den Hochschulen Darmstadt und RheinMain auf der Fachmesse Optatec in Frankfurt. Foto: THMLasergravuren, Bauteile aus dem 3-D-Drucker und ein spiegelndes THM-Logo auf Glas: Für Schülerinnen und Schüler, die den Stand der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) des Fachbereichs Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung besuchten, gab es etliche praktische Anwendungen zu sehen, sollten sie sich für einen Studiengang aus dem Bereich Optik und Photonik entscheiden.

 Mit der Hochschule Darmstadt und der Hochschule RheinMain betrieb die THM einen Ausstellungsstand auf der alle zwei Jahre stattfindenden internationalen Fachmesse Optatec in Frankfurt. Dort präsentieren sich Aussteller mit ihren Produkten, Entwicklungen und industriellen Anwendungen aus den Bereichen optische Technologien, Komponenten und Systeme.

Schülerinnen und Schüler der Werner-von-Siemens-Schule, Berufsschule aus Wetzlar, besuchten den Stand der Hochschulen bereits vor dem offiziellen Schülertag. Etwa 70 Jugendliche und junge Erwachsene erlebten am offiziellen Schülertag ein vierstündiges Programm. Sie erhielten Einblick in die Studiengänge aus dem Gebiet Optik und Photonik, Absolventinnen und Absolventen schilderten ihren Alltag als Studentinnen und Studenten und beantworteten Fragen. Zum Abschluss des Tages besuchten die Schülergruppen verschiedene Aussteller auf der Messe, um zu erfahren, wo und was sie nach ihrem möglichen Studium arbeiten können.

Den Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung (MND) an der THM vertraten Prof. Martin Eckhardt, Prof. Markus Degünther, Prof. Ulrich Hoeppe, Prof. Ralph Uhl, Jacqueline Weimer, Hannah Ohlmeyer und Daniel Thölken an drei Tagen auf der Optatec. Prof. Eckhardt referierte zudem über das Thema „Fachkräfte-Qualifizierung in der Optik – Möglichkeiten, Stand und Probleme der hessischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften“ mit seinen Kollegen Prof. Matthias Will von der Hochschule Darmstadt und Prof. Stefan Kontermann von der Hochschule RheinMain.

Interessierte finden weitere Informationen zum Fachbereich MND und den dort angebotenen Studiengängen auf der Fachbereichs-Webseite.