Das Parkdeck der THM in Friedberg ist – wie im vergangenen Jahr – wieder Austragungsort des Finals im THM-Gründungswettbewerb Ideeco. Foto: THMWer eine Gründungsidee hat, kann auf die Unterstützung der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) zählen. Nicht nur das Referat Transfer unterstützt Gründungswillige auf ihrem Weg zum Markteintritt. Auf Herz und Nieren abklopfen können die Gründenden ihre Ideen seit 2020 beim hochschulinternen Wettbewerb Ideeco und den zugehörigen Ideeco-Summits. Im August geht der Wettbewerb, der unter Federführung von Christian Abt maßgeblich vom Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen in Friedberg und der studentischen Unternehmensberatung Sail Solutions getragen wird, in die dritte Runde.

„Wir stellen in diesem Jahr mehr als 12.000 Euro Preisgelder bereit“, sagt Abt. Die Sponsoren – insbesondere die Sparkasse Oberhessen, MK Versuchsanlagen und Rittal – hätten das Potenzial des Ideenwettbewerbs erkannt. Zurecht: Mit FISEGO ging aus der ersten Ausgabe des Ideeco das spätere Gewinnerteam des Hessischen Gründerpreises in der Kategorie „Gründung aus der Hochschule“ hervor. Die letztjährigen Sieger CardioIQ erhalten derzeit eine hohe sechsstelle Landesförderung im Programm Distr@l, um die Erkennung von Herzerkrankungen zu vereinfachen. Und auch die Zweit- und Drittplatzierten der vergangenen Jahre haben sich – zumeist – erfolgreich voran gearbeitet auf dem Weg zum eigenen Unternehmen.

„Das macht mich schon stolz, es begeistert aber vor allem auch die nächsten Gründerinnen und Gründer“, sagt Organisator Christian Abt. Mehr als ein Dutzend Teams wollen in diesem Jahr teilnehmen. Viele davon haben schon im Frühjahr an den vom Wettbewerb unabhängigen Ideeco-Summits, einer Reihe von Coaching-Workshops, mitgemacht. Andere sind neu dazu gestoßen. „Es geht um Fahrzeugsicherheit, Nachhaltigkeit, mobiles Leben, den weiblichen Zyklus oder die Ausbildung im Handwerk“, gibt Abt einen Einblick. Ein Food-Startup macht ebenso mit wie Ideen für nachhaltige Gartenmöbel oder Robotik-Innovationen. So vielfältig ist das Themenfeld, dass auch das Regionalmanagement Mittelhessen und der landeseigene Startup-Wettbewerb HessenIdeen den Ideeco unterstützen.

Als ebenso corona-sichere wie atmosphärische Umgebung für das Finale hat sich im vergangenen Jahr das Parkdeck am Campus Friedberg erwiesen, wo sich die Finalisten nun am 20. August ab 14 Uhr auf einer kleinen Messe präsentieren und live gegeneinander pitchen. Die Jury rund um THM-Vizepräsidentin Prof Dr. Katja Specht, unterstützt von weiteren Lehrenden, Sponsoren und Gründern, vergibt dann fünf der sechs Preise – „das Publikum darf seinen Liebling wieder selbst bestimmen“, sagt Christian Abt. Zum Finale mit Getränken und Snacks lädt er Interessierte und Gründungswillige ein. Informationen zum Ideeco 2022 und vergangenen Ausgaben und die Möglichkeit zur Anmeldung als Gast sind unter www.thmideeco.de zu finden.