16. Kölner Gefahrstofftag

Veranstaltungsdetails

Datum, Uhrzeit 13. Dezember 2018, 13:00
Termin-Ende 13. Dezember 2018, 17:00
Anmeldungsende 10. Dezember 2018, 17:00
Die Anmeldung ist nicht mehr möglich, da für diese Veranstaltung die maximale Teilnehmerzahl erreicht oder die Anmeldefrist abgelaufen ist.
Organisation und Kooperationspartner Die IHK Köln sowie die Deutsche Gesellschaft für Arbeitshygiene (DGAH) lädt in Kooperation mit dem Arbeitgeberverband kölnmetall, der IG Metall Köln-Leverkusen, dem Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) Nordrhein-Süd, dem Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI), Bezirksgruppe Köln, dem Verein Deutscher Revisionsingenieure (VDRI) und der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) - Zentrum für Energie- und Umweltsystemtechnik (ZEuUS) herzlich zu dem 16. Kölner Gefahrstofftag ein.
Zielgruppe Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Sicherheitsbeauftragte, Gefahrstoffmanager*innen, Studierende der Bereiche Umwelt - Gesundheit - Arbeitssicherheit oder vergleichbare
Tagungsort IHK Köln Camphausen-Saal
Unter Sachsenhausen 10 – 26
50667 Köln
Hinweis Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist jedoch erforderlich. Studierende der Technischen Hochschule Mittelhessen können sich bzgl. Mitfahrgelegenheit mit Prof. Dr. Harald (harald.platen@lse.thm.de) in Verbindung setzen.
  Flyer zur Veranstaltung

Tagungsprogramm

Uhrzeit Thema
13:00 Begrüßung
Ulrich Bulle, DGAH Vorstand
13:05 Grußwort der IHK Köln
13:10 3-D Drucker, neue Technologien, neue Gefährdungen?                   
Frau Dr. Renate Beisser; Institut für Arbeitsschutz (IFA) St. Augustin
13:40 Kampf dem Krebs am Arbeitsplatz - Zentrale Aufgabe in der dritten GDA-Periode
Dr. Michael Au; Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden
14:10 Kaffeepause
14:40 Schadstoffe bei Bränden
Dr. Ulrich Laub; Universität Gießen
15:10 Isocyanathaltige Vergussmassen in der Elektro-technik/Elektronik – Gefährdungen und Schutzmaßnahmen
Michael Piskorz; BG ETEM, Köln
15:40 Berufskrebs – arbeitsbedingte Todesursache Nr. 1
MedDir/OGMR a.D. Dr. Franz H. Müsch
16:10 Mutterschutzgesetz - Änderungen und Konsequenzen
Dr. René Hummerich, Universität Frankfurt a. M.
16:40 Schlusswort
Ulrich Bulle

Teilnahmebescheinigungen werden für die angemeldeten Teilnehmer kostenlos bereit gestellt. Für nachträglich angeforderte Bescheinigungen wird eine Kostenpauschale von 10 € erhoben.