Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt das Verbundprojekt „Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen“ (digLL) von elf hessischen Hochschulen bis Ende Januar 2021 mit insgesamt rund zehn Millionen Euro. Die THM möchte gemeinsam mit den Verbundpartnern die didaktischen und technischen Voraussetzungen erarbeiten, um neue Technologien dauerhaft in der Lehre und im Studium einzusetzen.

Ziel des digLL-Teilprojekts an der Technischen Hochschule Mittelhessen ist die Entwicklung digital gestützter Lehr-/Lern-Konzepte, um die Studierenden einerseits bestmöglich auf die sich wandelnden Kompetenzanforderungen im Rahmen der digitalen Transformation vorzubereiten und sich andererseits den Lebens- und Lerngewohnheiten der Studierenden anzunähern.

Innerhalb des Teilprojekts wird unter anderem das Angebot barrierefreier, qualitätsgesicherter digitaler Lehr-/Lerninhalte ausgebaut und den Studierenden sowie den beteiligten Verbundhochschulen zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus wird das schon bestehende vielfältige Beratungs- und Unterstützungsangebot für Lehrende im Bereich Digitalisierung erweitert und eine stärkere Vernetzung von Lehrenden sowie die Entwicklung von Best-Practice-Beispielen gefördert.

Im ersten Schritt erfolgt innerhalb des Projekts die hochschulweite Erfassung, Bündelung und Darstellung unserer Aktivitäten, Angebote und Ansprechpersonen im Bereich des digital gestützten Lehrens und Lernens.

HMWK LOGO 283 113 px web rgb 72dpi V2
Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) gefördert.