profairPROfair - Faire Lösungen für Ihre Probleme

Beratung und Begleitung für alle Beschäftigten der TH Mittelhessen

Als externe, beauftragte Beraterin der TH Mittelhessen bietet Diplom Psychologin und Fairness-Coach Nathalie Krahé seit März 2003 allen Beschäftigten professionelle und vertrauliche Unterstützung an.

Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen:

  • Bewältigung von bevorstehenden oder akuten Konflikten
  • Management von persönlichen und kollegialen Problemen
  • Verbesserung von Kommunikation und Kooperation
  • Gesundheit, Stress und Burnout-Prophylaxe
  • Unterstützung in persönlichen Krisensituationen
  • Beratung zu Suchtmittelmissbrauch und -abhängigkeit

Das Aufgabenfeld umfasst weiterhin die Beratung von Vorgesetzten, Kollegen und des Personalrats über einen hilfreichen Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich in Problemlagen befinden.

Unterstützend können auf ausdrücklichen Wunsch sowie nach Absprache mit den Ratsuchenden weitere Personen bei einzelnen Gesprächen eingebunden werden. Dies können z.B. Mitglieder des Personalrates, Vorgesetzte oder Kolleg/-innen sein.

Im Rahmen der diskreten Beratung vermittelt PROfair Hilfestellungen, um die an der Auseinandersetzung beteiligten Personen für Konflikte zu sensibilisieren, ihr Konfliktlösungspotenzial zu erhöhen. Das Ziel ist, erfolgreich und befriedigend mit Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz umzugehen. Dabei bleibt die Haltung der Beraterin allen Beteiligten gegenüber neutral, d.h. es darf keine Voreingenommenheit oder Parteilichkeit zugunsten einzelner Beteiligter bestehen. In der Konfliktklärung vertritt die Beraterin niemals nur eine Seite, sondern wird versuchen, allen Parteien in gleichem Maße auf einer sachlichen Ebene gerecht zu werden.

Aufgabe von Frau Krahé ist es auch, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegebenenfalls bei der Wahl kompetenter Hilfsangebote zu unterstützen und ihnen geeignete Fachstellen oder therapeutische Maßnahmen zu vermitteln.

Dazu gehören:

  • Beratungsstellen
  • Selbsthilfegruppen
  • Ambulante sowie stationäre Therapiemöglichkeiten

Mit PROfair bietet die THM eine vertrauliche, professionelle und wirkungsvolle Beratung an. Sie trägt dazu bei, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor gesundheitlichen Schäden und vor Beeinträchtigungen in ihrem sozialen und beruflichen Ansehen zu schützen.

Das Angebot soll darüber hinaus helfen, das Arbeitsklima an der THM zu verbessern, die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Hierarchieebenen zu erhöhen, und damit auch die Leistungsfähigkeit und -motivation der Beschäftigten zu erhalten oder zu steigern.

Im Bereich des Problemmanagements und der Konfliktklärung wird eine Kultur des fairen Miteinanders angeregt, auf deren Basis Reibungspunkte als Möglichkeit genutzt werden zu lernen, kontroverse Positionen auf angemessene Weise auszutragen, Meinungsverschiedenheiten auszuhalten, Auseinandersetzungen als alltägliche Ereignisse zu betrachten und Strategien zu entwickeln, diese zu bewältigen.

Das Ziel von Konfliktlösung ist die Gewährleistung arbeitsfähiger Strukturen, die Stärkung der Zusammenarbeit sowie der Kommunikation. Konfliktklärung führt zu Transparenz, Effizienz, Klarheit und Effektivität; das Arbeitsklima wird dadurch annehmbarer und sachlicher.

Klärung in einem Team/ einer Abteilung braucht vor allem Zeit. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass jeder Konflikt, bei dem um Vermittlung ersucht wird, schon älter ist oder tiefere Wurzeln hat. Je vielschichtiger der betreffende Sachverhalt, je älter ein Konflikt ist, je tiefer er die Betroffenen berührt und je größer das Team, um so komplexer die Ansätze, mit denen zu arbeiten ist. Hier stellt Frau Krahé gerne ihr gesamtes Know-how zur Verfügung.

Terminvereinbarung und Arbeitsweise

PROfair unterliegt der Verschwiegenheit nach §203 StGB, d.h. alle Ihre Angaben und Gespräche werden absolut vertraulich behandelt. Die Beratungen finden nach individueller Terminvereinbarung in der Regel während der Dienstzeit innerhalb der Räumlichkeiten der THM an den Standorten Gießen, Friedberg und Wetzlar statt. Auf Wunsch besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich außerhalb der Dienstzeit und/oder außerhalb der Hochschule beraten zu lassen.

Ratsuchende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kolleg/-innen und Vorgesetzte können sich direkt an PROfair wenden. Der Kontakt kann auch über Kolleg/-innen, über Vorgesetzte oder über die Personalabteilung vermittelt werden, so dass die Beraterin gegebenenfalls Hilfe anbieten oder intervenieren kann.

PROfair versteht sich als kurzfristige und lösungsorientierte Unterstützung aller Beschäftigten der THM. In vertrauensvoller, wertschätzender Atmosphäre werden in der Beratung

  • das Thema oder die Problemschwerpunkte erörtert,
  • individuelle Handlungspläne erstellt,
  • kurzfristige konkrete Hilfen angeboten,
  • mittel- und langfristige Lösungsmöglichkeiten erarbeitet.

In der Einzelberatung wird auf Besonderheiten des individuellen Falls eingegangen und für angemessene Interventions- und Unterstützungsmöglichkeiten gesorgt. Verschiedene Hilfsmöglichkeiten und Lösungsalternativen werden aufgezeigt und mit ihren Konsequenzen erörtert.

Im Rahmen der Beratung bleibt grundsätzlich die Verantwortung der Entscheidung über die Auswahl einer Problemlösung bei den Ratsuchenden.

Ratsuchende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kolleginnen und Kollegen sowie Vorgesetzte oder die Personalvertretung können sich gerne direkt per Mail oder per Telefon an Frau Krahé wenden.

In akuten Fällen unfairer Attacken (z.B. Mobbing) rufen Sie am besten an, sprechen Frau Krahé auf den Anrufbeantworter sowie unter welcher Rufnummer Sie wann am besten zu erreichen sind. Frau Krahé wird sich innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.

Profilbild

Nathalie Krahé
Diplom Psychologin

  • +49 641 309-1450
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Webseite besuchen
  • vCard herunterladen