Facility Management

Unser Ziel ist es, für alle an der THM den Aufenthalt und Betrieb bestmöglichst zu gestalten und zu organisieren.

Die übergeordnete Aufgabe des Facility Managements ist die bedarfsgerechte Bereitstellung einer geeigneten und zukunftsorientierten Arbeitsumgebung für Lehre, Forschung und Verwaltung.

Wir sind also Ihr Ansprechpartner und Dienstleister bei

  • Neubauten (siehe „Baumanagement“),
  • Bestandsgebäuden einschl. deren Raumausstattungen (siehe „Bauliches und Technisches“) sowie bei Fragen in Bezug auf
  • die Infrastruktur,
  • der Arbeitssicherheit und beim Umweltschutz.

Bei Anregungen, Wünschen, Störungen, Fragen u.ä. kontaktieren bzw. informieren Sie uns bitte (siehe „Service + Störung“), vielen Dank.

Öffnungszeiten der Gebäude während der Vorlesungszeit (Ausnahme Bibliothek):

  • Campus Gießen:       Montag - Freitag 6:30  - 19:30 Uhr          Samstag 6:30 - 13:00 Uhr
  • Campus Friedberg:   Montag - Freitag 7:00  - 20:30 Uhr          Samstag 7:00 - 13:00 Uhr

Öffnungszeiten der Gebäude in der vorlesungsfreien Zeit (Ausnahme Bibliothek):

  • Campus Gießen:       Montag - Freitag 6:30  - 18:30 Uhr          Samstag geschlossen
  • Campus Friedberg:   Montag - Freitag 7:00  - 19:00 Uhr          Samstag geschlossen

Fördermaßnahmen

Investive Maßnahmen zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur auf dem Campus Gießen

Der Technischen Hochschule Mittelhessen wurde im Rahmen der Förderung von investiven Maßnahmen zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) eine geförderte Verbesserung und Erweiterung von Abstellmöglichkeiten für Fahrräder bewilligt.
Die interne Abwicklung mit dem Projektträger Jülich erfolgte über das Facility Management und die Abteilung Forschung, Transfer und wissenschaftlicher Nachwuchs der THM.

Die investiven Maßnahmen (Förderkennzeichen 03K00177) wurden im Zeitraum 01.03.2015 bis 28.02.2017 durchgeführt. Es wurden über 200 hochwertige Fahrradabsteller, zwei Fahrradüberdachungen, eine abschließbare Fahrradgarage, vier Fahrrad-Service-Stationen und drei E-Bike-Ladestationen angeschafft bzw. errichtet.

Über die Förderung und die Maßnahme wurde auch in einer Pressemitteilung des ADFC Gießen berichtet.

BMUB NKI gefoer Web 300dpi de quer

 

LED-Technik - "Neues Licht"

Der Technischen Hochschule Mittelhessen wurde im Rahmen der Förderung zur Kimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) eine geförderte Sanierung der Innenbeleuchtung bewilligt.
Die interne Abwicklung mit dem Projektträger Jülich erfolgte über das Facility Management und die Abteilung Forschung, Transfer und wissenschaftlicher Nachwuchs der THM.

Die Bundesregierung hat im Energiekonzept vom 28. September 2010 ambitionierte Ziele im Klimaschutz beschlossen: Die Treibhausgasemissionen in Deutschland sollen bis zum Jahr 2020 um mindestens 40% gegenüber dem Niveau von 1990 gesenkt werden.

Durch die Umrüstung von Leuchtstoffröhren auf LED-Technik werden die Treibhausgasemissionen Kohlenstoffdioxid in den nachfolgend genannten Bereichen der THM um bis zu 64% reduziert:

Treppenhäuser A20 (Förderkennzeichen 03KS6975)Hörsaal A21.0.01 und A21.0.03 (Förderkennzeichen 03KS7541)Hörsaal A.8.15 (Förderkennzeichen 03KS8226)C50 Erdgeschoss und 1. Obergeschoss (Förderkennzeichen 03KS8476)

Die Umrüstung wurde im Zeitraum 04.08.2014 bis 31.03.2015 durchgeführt.

BMUB NKI gefoer Web 300dpi de quer