Die Tutorenqualifizierung steht allen Studierenden offen, die in der Lehre als Tutorinnen und Tutoren eingesetzt werden - d.h. Tutorinnen und Tutoren, die selbständig Übungen leiten, Studierende im Rahmen von Laboren unterstützen, im Lernzentrum eingesetzt werden oder auch andere tutorielle Aufgaben übernehmen. Auch interessierte Studierende sind natürlich herzlich willkommen. Basisqualifizierungen, Aufbauqualifizierungen und Reflexionstreffen werden regelmäßig in Friedberg und Gießen von den Mitarbeiterinnen des Tutorenqualifizierungsprogrammes angeboten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Neben den aktuell angebotenen Qualifizierungen besteht die Möglichkeit der Entwicklung von maßgeschneiderten Tutorenschulungen für Fachbereiche und zentrale Einrichtungen, die an fachliche Anforderungen sowie das Tätigkeitsfeld ihrer Tutorinnen und Tutoren angepasst werden.

Ein Klick auf  Veranstaltungstermine genügt - und man bekommt eine Übersicht aller aktuellen Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung für die gewünschte(n) Qualifizierungen.

Für Tutorinnen und Tutoren, die vom Projekt Klasse in der Masse (KiM) finanziert werden, gelten besondere Teilnahmebedingungen.

 

Aktuelle Tutorenqualifizierungen

 

Basis-Tutorenqualifizierungen

Basis-Tutorenqualifizierungen dienen als optimaler Einstieg in die tutorielle Lehre und richten sich an Tutorinnen und Tutoren aller Studiengänge und an alle interessierten Studentinnen und Studenten.

Einstieg in die tutorielle Lehre

Die Basisqualifizierung Einstieg in die tutorielle Lehre beinhaltet alles, was zum Start der Tutorentätigkeit benötigt wird: Rolle, Aufgaben und Funktionen von Tutorinnen und Tutoren werden genauso besprochen wie Möglichkeiten, unter Einbezug aktueller Lerntheorien Tutorien aktivierend zu gestalten. Außerdem wird Zeit zum Austausch gegeben und mögliche Herausforderungen im Rahmen der Tätigkeit thematisiert.

Mathematische Aufgaben erklären, Tafelanschrieb und Aktivierung von Studierenden

Zielgruppe: Tutorinnen und Tutoren im Bereich Mathematik/Statistik, die im Rahmen ihres Tutoriums Mathematikaufgaben mithilfe einer Tafel bearbeiten und erklären.

Wie in der allgemeinen Basis-Tutorenqualifizierung werden die grundlegenden Aspekte der Tutorentätigkeit, wie die Tutorenrolle oder Herausforderungen thematisiert. Ein spezifisches Ziel dieser Basisqualifizierung ist es, Kriterien für eine lernförderliche Tafelbildgestaltung aufzuzeigen. Ein weiterer Schwerpunkt wird sein, auf Merkmale guten Erklärens einzugehen und die Methode der „Minimalen Hilfe“ kennenzulernen und anzuwenden.

Aus Fehlern lernen - aber wie? - Kriterien lernförderlichen Korrigierens und Rückmeldens

Zielgruppe: Tutorinnen und Tutoren im Bereich Mathematik/Statistik, die im Rahmen ihres Tutoriums Mathematikaufgaben korrigieren.

Wie in der allgemeinen Basis-Tutorenqualifizierung werden die grundlegenden Aspekte der Tutorentätigkeit, wie die Tutorenrolle oder Herausforderungen thematisiert. Ein spezifisches Ziel dieser Basisqualifizierung ist es, Tutorinnen und Tutoren Möglichkeiten des lernförderlichen und effizienten Korrigierens und Rückmeldens von Mathematikaufgaben aufzuzeigen. Ein weiterer Schwerpunkt wird sein, Feedbackregeln kennenzulernen und anzuwenden.