17. März 2022

Stipendien des Vereins FFTHM.de | Verein der Freunde und Förderer der Technischen Hochschule Mittelhessen in Friedberg e.V.

Im WS 21/22 konnten wieder ausgewählte Studierende ein Teilstipendium für die Prüfungsgebühr des Cambridge Zertifikats erhalten.
Dieses Zertifikat ist international anerkannt, gilt als Nachweis des B2 Niveaus (oder höher) und verliert seine Gültigkeit nicht.
Im Rahmen der Wahlpflicht-Lehrveranstaltung "Vorbereitung auf das First Cambridge Certificate", angeboten von Frau Zeller-Hofer, fanden Interviews mit Studierenden statt:
Hier finden Sie zwei Berichte von Studierenden, die die Zertifikatsprüfung erfolgreich abgelegt haben:

 

Liebe Frau Mohr,IMG 002

meine Glückwünsche zu Ihrem bestandenen First Cambridge Certificate!

  1. In welchem Studiengang sind Sie an der THM immatrikuliert und was sind Ihre Schwerpunkte im Studium?

    Vielen Dank! Ich bin dual immatrikuliert im Studiengang Maschinenbau und vertiefe in der Fachrichtung Material- und Fertigungstechnologie. Ich beschäftige mich also in erster Linie mit Materialverarbeitung und den entsprechenden Materialeigenschaften.

  2. Sie können nun in der englischen Sprache das C1 Niveau nachweisen. Was war Ihre Motivation an der Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung im WS 21/22 teilzunehmen?

    Dafür gibt es verschiedene Gründe. Zum einen werde ich das Zertifikat als  Englischnachweis für ein Masterstudium benötigen, zum anderen wollte ich mir meine Englischfähigkeiten selbst unter Beweis stellen. Die Vorbereitung dazu war für dual Studierende an der THM verpflichtend und sehr hilfreich zum erfolgreichen Bestehen des Zertifikats.

  3. Wie wurden Sie auf die Lehrveranstaltung aufmerksam?

    Die Vorbereitung auf das First Cambridge Certificate wurde dieses Semester im Rahmen des is+a Studiums als Mentorenkurs angeboten. So wurden wir über den Administrator für duale Studiengänge an der THM auf das Angebot aufmerksam gemacht und konnten es wahrnehmen.

  4.  Sie haben vom Verein FFTHM.de | Verein der Freunde und Förderer der Technischen Hochschule Mittelhessen in Friedberg e.V. ein Stipendium (50% der Prüfungsgebühr) erhalten. Wie verlief der Bewerbungsprozess?

    Um das Stipendium der FFTHM zu erhalten war es lediglich nötig, eine Bewerbung für das Stipendium auf Englisch zu verfassen. Darin sollte vor allem die eigene Motivation zum Erlangen des Cambridge Zertifikats erläutert werden, sowie die Gründe, warum dieses Stipendium speziell für sich hilfreich ist. Diese Bewerbung wurde an die FFTHM weitergeleitet und einige Bewerber für das Stipendium ausgewählt.
    Bei Bestehen des Zertifikats wurde entsprechend die Hälfte der Prüfungsgebühr überwiesen.

  5. Wie werden Sie das international anerkannte Zertifikat in Zukunft verwenden?

    Zunächst wird für mich das Zertifikat bei der Bewerbung für einen Master-Studienplatz wichtig sein, da von den meisten Hochschulen und Universitäten ein anerkannter Englischnachweis gefordert wird. Aber auch im weiteren Verlauf meines Lebens wird es noch von Nutzen sein. Ich strebe an, entweder im Rahmen des Masterstudiums oder auch unabhängig davon eine Weile im Ausland zu studieren oder zu Arbeiten. Auch hier ist der Nachweis über das Sprachniveau hilfreich und auch oft gefordert.

  6. Wie lange ist das Cambridge Zertifikat gültig?

    Im Gegensatz zu vielen anderen Nachweisen verliert das Cambridge Zertifikat seine Gültigkeit nicht.

  7. Empfehlen Sie Ihren Mitstudierenden die Zertifikatsprüfung auch abzulegen?

    Ich würde es definitiv weiterempfehlen. Es gibt viele Gründe einen solchen Nachweis zu erlangen. Ob im beruflichen Leben oder privat, es gibt dir immer einen kleinen Vorsprung.

Vielen Dank!

Lieber Herr Niedermayer,Herr

meine Glückwünsche zu Ihrem bestandenen First Cambridge Certificate!

  1. In welchem Studiengang sind Sie an der THM immatrikuliert und was sind Ihre Schwerpunkte im Studium?

    Ich studiere Allgemeine Elektrotechnik und habe mir keinen Schwerpunkt ausgewählt um breit aufgestellt zu sein. Persönliche Interessen liegen in der Automatisierungstechnik und Informatik.

  2. Sie können nun in der englischen Sprache das C1 Niveau nachweisen. Was war Ihre Motivation an der Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung im WS 21/22 teilzunehmen?

    Nachdem ich mich für drei Jahre fast ausschließlich mit Prüfungen beschäftigt habe, welche den Umgang mit Zahlen und Formeln erfordern, wollte ich für eine solche Prüfung gut vorbereitet sein. Am Anfang meines Studiums war eigentlich geplant auf mehr Angebote der THM im Bereich Sprachen zurückzugreifen. Die Pandemie wühlte aber einiges durcheinander. Als ich von dem Zertifikat hörte, war mir klar, dass ich diese eine Chance noch nutzen sollte bevor ich mein Studium beende.

  3. Wie wurden Sie auf die Lehrveranstaltung aufmerksam?

    Auch wenn mir am Anfang meines Studium (z. B. durch die Einführungsveranstaltungen) bewusst war, dass es mehrere Angebote im Bereich der Sprache an der THM gibt, hat es eine Erinnerung im Modul Business English gebraucht.

  4. Sie haben vom Verein FFTHM.de | Verein der Freunde und Förderer der Technischen Hochschule Mittelhessen in Friedberg e.V. ein Stipendium (50% der Prüfungsgebühr) erhalten. Wie verlief der Bewerbungsprozess?

    Ein kleines Motivationsschreiben hat hierfür gereicht. Dieses habe ich auf English verfasst und an die Koordinatorin für Sprachprogramme für den Campus Friedberg, Frau Zeller-Hofer versandt.

  5. Wie werden Sie das international anerkannte Zertifikat in Zukunft verwenden?

    Das steht noch in den Sternen. In meiner aktuellen Anstellung kommt es kaum zu internationalem Kundenkontakt. Aber da es sich hier um den Anfang meiner Berufslaubahn handelt, bin ich mir sicher, dass dieses Zertifikat zur Vorteilen führt wird. Vor allem, wenn die Absicht besteht die großen bekannten Arbeitgeber für Ingenieure in der Region zu kontaktieren.

  6. Wie lange ist das Cambridge Zertifikat gültig?

    Das Cambride English Prüfungszertifitkat ist unbefristet gültig.

  7. Empfehlen Sie Ihren Mitstudierenden die Zertifikatsprüfung auch abzulegen?

    Ja! Es ist eine schöne Abwechslung zum Rechnen und Programmieren. Außerdem lernt man Studierende aus anderen Studiengängen kennen. Es ist nicht vergleichbar mit dem English-Unterricht der Oberstufe. Die Art wie in der Vorbereitung und der Prüfung das Wissen abgefragt wird ist deutlich angenehmer. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Vorbereitungskurs als Wahlpflichtmodul angerechnet werden kann.

Vielen Dank!