Allgemeines

Alle Studierenden in Deutschland müssen krankenversichert sein, sonst können sie nicht eingeschrieben werden. Den Nachweis über die Krankenversicherung müssen sie bei der Immatrikulation mitbringen.

Studentische Krankenversicherung

Internationalen Studierenden empfehlen wir dringend den Abschluss einer deutschen, gesetzlichen, studentischen Krankenversicherung nach der Einreise. Der Beitrag bei allen gesetzlichen Krankenversicherungen beträgt für Studierende und bis zum 30. Geburtstag bzw. dem 14. Fachsemester zurzeit ca. EUR 80,- im Monat (inklusive Beitrag für die Pflegeversicherung). Es gibt auch Angebote von privaten Krankenversicherungen. Aus verschiedenen Gründen empfehlen wir Studierenden jedoch, dass Sie sich gesetzlich versichern. Nähere Informationen erhalten Sie hierzu in unseren Sprechstunden.

Krankenversicherung nach dem 30. Geburtstag / 14. Semester

In der Regel können Sie sich nach dem 30. Geburtstag bzw. 14. Semester nicht mehr zu den studentischen Tarifen bei den gesetzlichen Krankenversicherungen versichern. Sie können jedoch zu einem höheren Tarif weiter versichert bleiben. Sollten Sie wegen des höheren Beitrags einen Wechsel in eine private Krankenversicherung überlegen, empfehlen wir Ihnen, sich bei der Sozialberatung des Studentenwerks Gießen beraten zu lassen.

Besucher/innen von Sprachkursen oder des Studienkollegs

können sich nicht gesetzlich versichern lassen. Sie müssen stattdessen eine private Krankenversicherung abschließen. Wir empfehlen Ihnen, sich bei der Sozialberatung des Studentenwerks Gießen vor Abschluss einer privaten Krankenversicherung beraten zu lassen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Krankenkassensystem in Deutschland finden sie auf den Seiten des Deutschen Studentenwerkes.