Möchten Sie sich ehrenamtlich engagieren? Sind Sie auf der Suche nach einer interkulturellen Fortbildung? Das Internationale Buddy Programm bietet die Möglichkeit dazu.

171103 IBP Mitarbeiter Flyer

Möchten Sie sich ehrenamtlich für internationale und geflüchtete Studierende und Studienbewerber/innen engagieren und ihnen somit den Studieneinstieg erleichtern? Haben Sie sich schon immer gefragt, woher unsere internationalen Studierenden kommen und wie sie hier so leben? Wollen Sie andere Kulturen kennenlernen und evtl. Ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern? Das bereits bestehende Internationale Buddy Programm (IBP) öffnet sich und bietet seit dem WS 16/17 auch interessierten Mitarbeiter/innen der THM die Möglichkeit, einen „Newcomer-Buddy“ an der THM willkommen zu heißen und ein Semester lang zu begleiten und einander kennen zu lernen.

Kurz zum Internationalen Buddy Programm

Das Internationale Buddy Programm ist ein Angebot des International Offices der THM. Das IBP hat zum Ziel die interkulturelle Gemeinschaft an der THM zu fördern und neuen internationalen Studierenden und Studienbewerberinnen den Einstieg an der THM und vor Ort zu erleichtern. Somit liegt der Fokus des IBP auf einer Integration in die THM und das Leben in und um die Hochschulstandorte bereits vor Studienbeginn.

Am Anfang des Semesters werden neue internationale Studierende oder Studienbewerber/innen (Newcomer-Buddys) und erfahrene THM-Studierende oder Mitarbeiter/innen (Oldie-Buddys) zu Buddy-Teams. Die Verantwortlichen des Buddy Programms helfen im Vorfeld dabei, die Teams nach den individuellen Wünschen und Interessen der Teilnehmenden zusammen zu stellen.

Im Vordergrund stehen die individuellen Treffen der Buddy-Teams. In welchem Umfang und mit welchem Inhalt Sie die Treffen gestalten, ist Ihnen jedoch selbst überlassen. Die Teilnahme an Veranstaltungen des IBP-Semesterprogrammes sind eine gute Gelegenheit für die Buddy-Teams etwas zusammen zu unternehmen. Hierzu zählen u.a. ein regelmäßiger Stammtisch, gemeinsame soziale Events, Exkursionen, sowie diverse Workshops. Aber auch zusammen in die Mensa zu gehen, den Campus zu erkunden, die Bibliothek zu besichtigen, oder gemeinsam Sport zu treiben sind gute Möglichkeiten sich zu treffen. Eine Besonderheit ist die eintägige interkulturelle Fortbildung, an der „Oldies“ und „Newcomer“ gemeinsam teilnehmen, d.h. lokale Studierende und Beschäftigte der THM und internationale Studierende und Studienbewerber/innen begegnen sich auch im Rahmen einer Fortbildung.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • jeweils ein „Oldie“ und ein „Newcomer“ bilden ein Buddy-Team
  • Inhalt und Umfang der Treffen sind nicht vorgegeben sondern individuell gestaltbar
  • die Teilnahme am Semester-Begleitprogramm steht allen Buddies offen, sowohl als Buddy-Team als auch für Einzelpersonen
  • es erfolgt keine Bezahlung der Tätigkeit
  • die Teilnahme als Buddy erfolgt außerhalb der Arbeitszeit
  • die Teilnahme an dem Interkulturellen Training kann als Arbeitszeit angerechnet werden, wenn ein entsprechender Antrag bei der PE gestellt wurde

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter go.thm.de/buddy-de.
Frau Brockjan berät Sie zudem telefonisch unter 0641 309-1337 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zu dem Projekt REACH THM (Refugee’s Academic Home THM) erhalten Sie unter go.thm.de/reach