Auslandsstudium

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Auslandsphase im Studium zu gestalten. Weit verbreitet ist ein befristeter Auslandsaufenthalt von 1-2 Semestern in der zweiten Hälfte des Studiums. Dies ist sinnvoll, da die Grundlagen an der Heimathochschule absolviert wurden, teilweise bereits Fächer aus dem Schwerpunkt besucht wurden und somit Fachkenntnisse vorhanden sind, die das Studium an einer ausländischen Fakultät erleichtern. Eine solche Auslandsphase ist möglich im Bachelor-, Master-, und auch im Promotions-Studium. Falls Sie sich für einen Doppelabschluss interessieren, informieren Sie sich bei Ihrem Fachbereich.

Treten Sie frühzeitig, i.d.R. 1,5-1 Jahre vor dem Auslandssemester, mit den entsprechenden Beratungsstellen (Auslandsbeauftragte der Fachbereiche, Infoveranstaltung „How to Start“ des International Office) in Kontakt und informieren Sie sich über Bewerbungsformalitäten, Fristen, Finanzierungs- bzw. Förderungsmöglichkeiten sowie über die Hochschulstruktur in Ihrem Gastland.

Sie finden hier alle wichtigen Informationen zu Programmen, Abläufen, Fördermöglichkeiten und weiteren Formalitäten für ein Auslandssemester. Wir beraten auch zu den im Ausland teilweise abweichenden Semesterlaufzeiten. Dies ist besonders relevant für einen Aufenthalt im Sommersemester.

How to start

Wohin und was studieren?

  • Infoveranstaltung "How to Start"
  • Beratungsstellen (Fachbereich, International Office)
  • Gasthochschule (Strukturen, Semesterzeiten)

Wie früh bewerben?

  • 1,5 Jahre vor Auslandssemester
  • Fristen beachten

Welche Unterlagen?

  • Bewerbungsformalitäten
  • Finanzierungs- bzw. Förderungsmöglichkeiten

Leistungen anerkennen

  • Beratung Kurswahl und Anerkennung der Leistungen im Fachbereich