Es handelt sich um ein 6-monatiges Praktikum für die Standorte Tallinn, Riga oder Vilnius. Praktikumsbeginn ab Februar/März 2020.

Die Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen e.V. ist Teil des weltweiten Netzes deutscher Auslandshandelskammern und erster Ansprechpartner für deutsche und baltische Unternehmen, die Beratungsdienstleistungen für den Auf- oder Ausbau des Auslandsgeschäftes benötigen.

Tätigkeiten

  • Selbständige Bearbeitung von Unternehmensanfragen und Kundenakquise
  • Unterstützung der Kammer bei der Erstellung von diversen Publikationen
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Aktualisierung von Marktstudien/Zielmarktanalysen
  • Informationsbeschaffung und bearbeitung sowie weitere Recherchearbeiten
  • Unterstützung bei täglichen Arbeiten im Büro, z.B. Übersetzungen, Redigieren von Texten
  • Datenbankpflege der internen CRM Datenbank

Aufwandsentschädigung
Praktikanten bei der AHK erhalten eine Aufwandsentschädigung von monatlich 250 Euro. Daneben können für den Auslandsaufenthalt Fördermöglichkeiten, wie zum Beispiel Erasmus zur Verfügung stehen, die auf Nachfrage gerne erläutert werden.

Wer kann sich bewerben?
Voraussetzung für eine Bewerbung sind ein abgeschlossenes Grundstudium bzw. Abschluss des 5. Semesters im Bachelorstudium bei Antritt des Praktikums. Verhandlungssicheres Englisch. Sprachkenntnisse in Estnisch, Lettisch, Litauisch oder Russisch sind ein Vorteil, aber keine Voraussetzung.

Wie bewerbe ich mich?
Bewerbung mit aussagekräftigem Anschreiben, Standortpräferenz, frühestmöglicher Eintrittstermin, Lebenslauf, aktuellem Hochschulzeugnis und ggf. weitere Referenzen als zusammenhängendes pdf-Dokument per E-Mail an: praktikum(at)ahk-balt.org

Bewerbungsfrist
6 Monate vor dem gewünschten Praktikumsbeginn

Weiter Informationen auf der Deutsch-Baltische Handelskammer Website.