Wirtschaftsingenieurwesen

  • StudienmodellMaster
  • StudienbeginnWinter- und Sommersemester
  • Regelstudienzeit3 Semester
  • ZulassungsmodusBesondere Bedingungen
  • StudienortFriedberg
  • Kosten/BesonderheitenSemesterbeitrag

Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen hat das Ziel, die im Bachelorstudium erworbenen konzeptionellen und methodischen Fähigkeiten der Studierenden zu erweitern und zu vertiefen. Der Studiengang wird in den zwei Fachrichtungen Produkt- und Prozessmanagement (PPM) und Immobilien (IMMO) angeboten. Dieser Studienangebot kann auch als duales Studienmodell ms+i studiert werden.

STUDIUM

Studieninhalte

Neben der Vermittlung von Fachkompetenz, die auf die Inhalte der im vorangegangen Bachelorstudium aufbauen, ist es für die Ausbildung der Studierenden sehr wichtig, dass ein kompetenter Umgang mit dem fachlichen Wissen vermittelt wird. Die Schlüsselqualifikationen setzen sich aus einem breiten Spektrum übergreifender Qualifikationen zusammen, die zum sachgerechten, reflektierten und verantwortlichen Handeln befähigen sollen. Insbesondere im Bereich des Unternehmensplanspiels, der Casestudies sowie in seminaristischen und Labor-Veranstaltungen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, diese einzuüben. Es werden Teams gebildet, die die gestellten Aufgaben zu bearbeiten und zu präsentieren haben. Hierbei wird von den Teammitgliedern gefordert, in den Beziehungen zu Menschen situationsadäquat zu handeln (Sozialkompetenz) und die Aufgabenstellung durch die Auswahl, Planung und Umsetzung geeigneter Strategien individuell zu lösen (Methoden- und Selbstkompetenz).

Studienprogramm

Im Folgenden sind die Lehrveranstaltungen aufgeführt. Die Zahlen geben für jedes Semester an, wie viele Stunden pro Woche bzw. welche Anzahl an Creditpoints im jeweiligen Fach vorgesehen sind. Es sind insgesamt 90 Creditpoints zu erwerben. Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester, diese sind aufgeteilt in 2 Semester Theoriestudium und 1 Semester Masterarbeit. Die Unterrichtssprache ist grundsätzlich deutsch, englischsprachige Module können integriert sein.

1

MODULSWSCrP
Controlling, insb. Kostencontrolling 4 5
Business-Process-Engineering 4 5
Case Study 4 5
GESAMT 1. SEMESTER 12 15

Das detaillierte Studienprogramm entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.

 

SCHWERPUNKTE

Produkt- und Prozessmanagement (PPM)

Die Entwicklung aller Wirtschaftszweige ist durch die Zunahme von hochgradig arbeitsteiligen Prozessen und die Spezialisierung von Arbeitskräften gekennzeichnet. Die Lösung der Aufgaben und Probleme an den Schnittstellen zwischen Technik und Wirtschaft wird dabei immer komplizierter. Der Wirtschaftsingenieur ist ein Ingenieur, der aufgrund seiner breitgefächerten und annähernd gleichgewichtigen Ausbildung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften einerseits und den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften andererseits befähigt ist, ökonomisch, technisch und gesellschaftlich relevante Fragestellungen zu erkennen und zu deren Beantwortung beizutragen. Dabei werden gesellschaftliche und ethische Erkenntnisse berücksichtigt.

Vertiefungsfächer für die Fachrichtung Produkt- und Prozessmanagement (PPM)

1

MODULSWSCrP
Innovationsmanagement 4 5
Konstruktionssystematik 4 5
Automatisierte Produktionssysteme 6 5
GESAMT 1. SEMESTER 14 15

Immobilien (IMMO)

Die Fachrichtung Immobilien beschäftigt sich mit dem gesamten Lebenszyklus von Immobilien - von der Projektentwicklung über die Realisierung, die Nutzung, bis hin zur Verwertung. Es werden Aspekte des Facility Managements und des Technischen Asset Managements berücksichtigt. Die Immobilie wird zum einen als Assetklasse betrachtet, mit der bilanziellen und steuerrechtlichen Relevanz als strategische Ressource. Zum anderen wird die Gebäudesubstanz betrachtet, die technische Funktionalität und damit die Nutzungsmöglichkeiten der Immobilie zu bewerten und zu beurteilen und daraus ggf. Konzepte für die zukünftige Nutzung von Immobilien zu entwickeln. Absolventinnen und Absolventen dieser Vertiefungsrichtung können somit auch die Konzepte für das Betreiben von Immobilien in Interdependenz mit den jeweiligen Primärprozessen beurteilen bzw. sogar entsprechende Konzepte entwickeln und implementieren. Das Vorgehen findet grundsätzlich unter den Aspekten der Nachhaltigkeit statt. Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure der Fachrichtung Immobilien bilden daher eine Schnittstelle zu dem Kerngeschäft des Unternehmens und der Immobilie - sowohl als Rahmenbedingung für die betriebliche Infrastruktur, als auch als Assetklasse. Sie sind interdisziplinär ausgebildete Generalisten, die den effizienten Einsatz verschiedener Spezialisten planen und koordinieren. Sie sind in der Lage, komplexe Immobilienbestände zu bewerten und die Sekundärprozesse für das Kerngeschäft zu optimieren und dabei Synergieeffekte und Einsparpotentiale zu erkennen. Diese Vertiefungsrichtung entspricht einem Master Facility Management (FM) und Master Technisches Asset Management (TAM).

Vertiefungsfächer für die Fachrichtung Immobilien (IMMO)

1

MODULSWSCrP
Ökonomisches Immobilienmanagement 6 7
Risk Management 8 8
GESAMT 1. SEMESTER 14 15

 

BERUFSAUSSICHTEN

Perspektiven

In der Fachrichtung Produkt- und Prozessmanagement ist das breite Spektrum der tatsächlichen Einsatzgebiete von Produktion, Fertigungsplanung und –steuerung über Marketing-, Controlling- und Unternehmensberatung bis hin zu betrieblichen Funktionen als Projekt- oder Produktmanager, im Marketing, Rechnungswesen, Controlling, Qualitätsmanagement, in der Planung, Kalkulation, Prozessoptimierung, Logistik und in vielen anderen Managementaufgaben bis hin zu steuerberatenden Berufen und Wirtschaftsprüfung beachtenswert.

Die Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung Immobilien treffen somit auf vielfältige Einsatzmöglichkeiten, in dem qualifizierte Führungskräfte stark nachgefragt werden, z. B. als Geschäftsführer, Consultant, Key Account Manager, Vertriebs-, Niederlassungs-, Projekt- oder Schulungsleiter. Betriebe, in denen solche Führungspositionen offen stehen, sind u. a. FM-Dienstleistungs- und FM-Beratungsunternehmen, FM-Abteilungen von privaten Unternehmen oder öffentlichen Institutionen bzw. Stiftungen und Unternehmen aus den Bereichen Asset-Management, Portfolio- Management und Property-Management, die sich mit der Betreuung von nationalen und internationalen Immobilienbeständen befassen.

 

 

Formalia

Abschlussgrad Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit 3 Semester
Akkreditiert bis 30. September 2023 durch AQAS Köln
Studienformen Vollzeitstudium
kann auch studiert werden als:
+ Duales Studienmodell ms+i
Hauptunterrichtssprache Deutsch und Englisch
Studienort, Standort Friedberg
Kosten Semesterbeitrag