Personalmanagement

  • StudienmodellMaster
  • StudienbeginnSommersemester
  • Regelstudienzeit3 Semester
  • ZulassungsmodusBesondere Bedingungen
  • StudienortGießen
  • Kosten/BesonderheitenSemesterbeitrag

Der Masterstudiengang Personalmanagement wurde für Studierende mit einem ersten Abschluss der Betriebswirtschaft konzipiert, die großes Interesse daran haben, Ihr Wissen in den Fachgebieten des Personalmanagement zu vertiefen.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt, der demografische Wandel sowie die Globalisierung stellen Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen im Bereich des Personalmanagement. Dieser Masterstudiengang nimmt diese Entwicklungen auf und dient der Befähigung zur Übernahme von Führungspositionen und Stabsfunktionen im Personalmanagement in mittleren und großen Unternehmen.

STUDIUM

Studieninhalte

Neben der breit angelegten Fachausbildung mit hohem Praxisbezug, erwerben die Studierenden die Fähigkeit zum eigenständigen Lösen komplexer betriebswirtschaftlicher Sachverhalte. In fachlicher Hinsicht ist das Masterprogramm auf die Kerndisziplinen des Personalmanagements fokussiert, wobei benachbarten Disziplinen wie dem Strategischen Management und dem Controlling angemessener Raum gegeben wird.

Die relativ kleinen Gruppengrößen erlauben hierbei den systematischen Einsatz von Konzepten des interaktiven Lernens (Unternehmensplanspiel, Übungen, Fallstudien, Verhaltenstraining).

Zu den besonderen Qualitätsmerkmalen dieses Masterstudienganges zählt seine Internationalität (mehrere englischsprachige Module, Möglichkeit zum Auslandssemester) sowie sein Praxisbezug (Praxisvorträge im Rahmen der Vorlesungen, Projekte, Exkursionen aufgrund persönlicher Praxiskontakte). So soll das anwendungsorientierte Studium die Studierenden etwa dazu befähigen, wissenschaftliche Erkenntnisse zu erarbeiten und sie anwendungsbezogen einzusetzen.

Das Curriculum besteht überwiegend aus Pflichtmodulen. Im zweiten Semester ist ein Wahlpflichtmodul auszuwählen. Es besteht die Chance, Studierende unserer weiteren konsekutiven Masterprogramme „M.A. Unternehmenssteuerung“ und „M.A. International Marketing“ kennenzulernen, da es u. a. möglich ist, ein WP-Modul aus diesen beiden Studiengängen zu belegen.

Im dritten Semester ist das Schreiben der Masterarbeit vorgesehen, welche idealerweise in Verbindung mit einem Unternehmen geschrieben werden sollte.

Studienprogramm

Im Folgenden sind die Lehrveranstaltungen des Studiengangs aufgeführt. Die Zahlen geben den Umfang der Veranstaltung pro Woche bzw. die Credit Points an, die Sie für die erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung bekommen.

Die Regelstudienzeit im Masterstudiengang Personalmanagement beträgt 3 Semester und umfasst 90 ECTS bei einem 7 semestrigen Erststudium der Betriebswirtschaft. Bei diesem Masterstudiengang wird in besonderem Maße Wert gelegt auf Praxisbezug mit wissenschaftlicher Basis. So soll das anwendungsorientierte Studium die Studierenden etwa dazu befähigen, wissenschaftliche Erkenntnisse zu erarbeiten und sie anwendungsbezogen einzusetzen. Im 3. Semester ist das Schreiben der Masterarbeit vorgesehen, welche idealerweise in Verbindung mit einem Unternehmen geschrieben werden sollte.

1

MODULSWSCrP
Performance Measurement and Management (dt./engl.) 4 6
Sozialkompetenz (dt.) 4 6
Strategic Management (engl.) 4 6
Innovations- und Changemanagement (dt./engl.) 4 6
Strategisches Personalmanagement (dt.) 4 6
GESAMT 1. SEMESTER 20 30

* Beispiele für Wahlpflichtmodule, von denen die Studierenden eines im
2. Semester auswählen.

Das detaillierte Studienprogramm entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.

Qualifikationsziele / Intendierte Lernergebnisse

Der Studiengang Personalmanagement ist ein konsekutives Vollzeit-Programm basierend auf den Vorkenntnissen eines erfolgreich abgeschlossenen betriebswirtschaftlichen Bachelorstudiums.

Das Masterstudium soll die Fertigkeiten und die Kompetenzen zum eigenständigen Lösen komplexer betriebswirtschaftlicher Aufgaben vermitteln. In fachlicher Hinsicht ist das Programm hierbei auf die Kerndisziplinen des Personalmanagements fokussiert (insbes. Module „Strategisches Personalmanagement“, „Human Resource Management in Multinational Companies“, „Arbeitsrecht“, „Aktuelle Themen der Personalarbeit“), wobei benachbarten Disziplinen wie dem Strategischen Management („Strategic Management“, „Innovations- und Changemanagement“) und Themen aus dem Bereich des Unternehmenscontrolling („Performance Measurement and Management) ein angemessener Raum gegeben wird. In diesem Rahmen sollen die Teilnehmer lernen, Verantwortung für strategische Unternehmensentscheidungen zu übernehmen, diese zu kommunizieren und umzusetzen.

Im Einzelnen werden hierbei folgende Lernziele angestrebt:

  • die Fähigkeit zu entwickeln, den aktuellen Wissensstand des Personalmanagements gezielt und systematisch auf konkrete Fragestellungen im Unternehmen anzuwenden.
  • das Wissen, die Methoden und die Techniken weiterer Teilgebiete der Betriebswirtschaft (insbes. Strategisches Management und Unternehmenscontrolling) gezielt und systematisch auf komplexe Problemstellungen im Unternehmen anzuwenden.
  • Veränderungs- und Innovationsprozesse in Unternehmen zu gestalten, Unternehmensstrategien zu entwickeln sowie strategische Planungen zu erarbeiten und diese systematisch umzusetzen.
  • die unterschiedlichen Interessen und Perspektiven der Beteiligten im Unternehmen zu berücksichtigen, diese in ihr Denken und Handeln einzubinden und eigenes Verhalten kritisch zu reflektieren.
Die hieraus abzuleitenden Qualifikationsziele umfassen:
Wissenschaftliche Befähigung Befähigung die auf aktuellen wissenschaftlichen Forschungsergebnissen basierenden Kenntnisse eigenständig und unter Einsatz wissenschaftlicher Arbeitsmethoden auf konkrete Managementprobleme im Bereich des Personalmanagements anzuwenden und diese zu lösen.
Befähigung zur Aufnahme einer qualifizierten Erwerbstätigkeit Befähigung zur Übernahme von Fach- und Führungsverantwortung im Bereich Personalmanagement in mittleren und großen Unternehmen.
Befähigung zum gesellschaftlichen Engagement Befähigung, die sozialpolitische Verantwortung einer führenden Managementtätigkeit zu erkennen und inneralb und außerhalb des beruflichen Tätigkeitsbereichs zu leben.
Persönlichkeitsentwicklung Befähigung, mit anderen Menschen im Arbeitsprozess konstruktiv zusammenzuarbeiten und sie zu führen.

Die drei letztgenannten Befähigungen, werden zum einen unmittelbar im Rahmen speziell hierfür ausgelegter Module („Sozialkompetenz“, „Leadership Training“) vermittelt. Zum anderen werden alle drei Kompetenzen, in allen Modulen auch modulintegriert vermittelt, indem

  • in großem Umfang Gruppenarbeiten, Präsentationen und Übungen durchgeführt werden,
  • Rollenspiele eingesetzt werden,
  • teilweise die Unterrichtssprache Englisch ist,
  • Simulationen eingesetzt werden sowie
  • viele Fallstudien (in Teams) zu bearbeiten sind.

 

BERUFSAUSSICHTEN

Perspektiven

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Master of Arts (M.A.) ab und Masterabschluss eröffnet den Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes in der öffentlichen Verwaltung und berechtigt zur Promotion.

Die Absolventen/innen erwerben einen international anerkannten und zukunftsorientierten Masterabschluss.

Einsatzmöglichkeiten für die Absolventen/innen des Master Personalmanagement sind:

  • Übernahme von Führungspositionen im Funktionsbereich Personal insbes. in mittleren und großen Unternehmen
  • Besonders qualifizierte Stabsfunktionen z. B. im strategischen Personalmanagement, im Personalcontrolling oder der Personalvergütung.
  • Tätigkeit in einer (Personal-)Beratung
  • Branchenübergreifende Einsatzmöglichkeiten

 

 

Formalia

Abschlussgrad Master of Arts (M.A.)
Regelstudienzeit 3 Semester
...mehr Infos

" title="Akkreditierung">Akkreditiert bis
30. September 2020 durch ZEvA Hannover
Studienformen Vollzeitstudium, konsekutiv
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studienort, Standort Gießen
Hinweis Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.
Der Abschluss „Master of Arts Personalmanagement“ berechtigt zur Promotion.
Kosten Semesterbeitrag