Technische Informatik

  • StudienmodellBachelor
  • StudienbeginnWintersemester
  • Regelstudienzeit7 Semester
  • ZulassungsmodusZulassungsfrei
  • StudienortFriedberg
  • Kosten/BesonderheitenSemesterbeitrag

HIT - Hochschulinformationstage am 24. und 25. Januar 2018
Lernen Sie den Studiengang vor Ort kennen.

Die Technische Informatik beschäftigt sich mit Rechnern, die in andere technische Systeme eingebunden sind. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Technische Informatik sind gefragt, denn technische Systeme begleiten unser Leben: von Spielekonsolen und Handys über Haushaltsgeräte, Autos sowie Nah- und Fernverkehrssysteme bis hin zu Fabrikationsanlagen. Von allen diesen technischen Systemen erwarten wir, dass sie funktionstüchtig und leicht bedienbar sind.

STUDIUM

Studieninhalte

Das Studienziel des Bachelorstudiengangs „Technische Informatik“ ist die interdisziplinäre Beherrschung der Schnittstelle zwischen Hard- und Software. Ingenieurinnen und Ingenieure der Technischen Informatik programmieren Mikrocomputer in Geräten (Embedded Systems) der Konsumelektronik im Haushalt, in Motorsteuerungen, in Werkzeugmaschinen, in Industrieanlagen sowie in der Messtechnik. Sie können kleine und größere Projekte bestehend aus Software- und Hardwareanteil bearbeiten, steuern und leiten. Sie finden auch Einsatz bei der Planung, beim Aufbau und dem Betrieb der Vernetzung von Prozessoren, Rechnern und Anwendungen.

Studienprogramm

Um Rechner in andere technische Systeme einbinden zu können, umfasst das Studium folgende Wissensgebiete: Informatik, Elektrotechnik, Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Kommunikation. Durch die Verknüpfung dieser Bereiche sind die Studierenden in der Lage, fachübergreifende Aufgaben zu lösen. Darüber hinaus lernen sie digitale elektronische Schaltungen, Rechnersysteme und Rechnernetzwerke sowie deren programmtechnische Ansteuerung zu verstehen. Das siebensemestrige Studium beinhaltet ein berufspraktisches Semester, in dem die Studierenden selbstständig ein Projekt der beruflichen Praxis in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen oder einer Institution bearbeiten. Weiterhin besteht ein Semester am Ende des Studiums ausschließlich aus Wahlpflichtmodulen, sodass es problemlos an einer ausländischen Partnerhochschule absolviert werden kann. Es sind insgesamt 210 Creditpoints zu erwerben.

1

MODULSWSCrP
Einführung in die höhere Mathematik 4 5
Elektrotechnik I 6 7
Digitaltechnik 6 6
Grundlagen der Informatik 4 6
Einführung in die Programmierung 6 6
GESAMT 1. SEMESTER 26 30

Das detaillierte Studienprogramm entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.

 

BERUFSAUSSICHTEN

Perspektiven

Technische Informatikerinnen und Technische Informatiker setzen ihre Kenntnisse an der Schnittstelle von Hard- und Software ein. Sie sind sowohl in Gebieten der Softwareentwicklung wie Modellierung, Codierung und Test als auch in Gebieten der Elektrotechnik wie Digitaltechnik, Mikroprozessoren, Embedded Systems und Rechnervernetzung ausgebildet. Absolventinnen und Absolventen arbeiten in Unternehmen der Automobilindustrie, der elektrotechnischen Industrie und in weiteren Bereichen. Sie übernehmen Tätigkeiten wie Konzeption, Entwicklung, Vertrieb, Marketing, Administration, Schulung oder Projektmanagement.

 

 

Formalia

Abschlussgrad Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Regelstudienzeit 7 Semester
...mehr Infos

" title="Akkreditierung">Akkreditiert bis
30. September 2018 durch ASIIN Düsseldorf
Studienformen Vollzeitstudium
kann auch studiert werden als:
+ Duales Studienmodell is+i
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studienort, Standort Friedberg
Kosten Semesterbeitrag
Aufbauender Masterstudiengang Elektro-und Informationstechnik (M.Sc.)