Wirtschaftsinformatik

  • StudienmodellBachelor
  • StudienbeginnWintersemester
  • Regelstudienzeit6 Semester
  • ZulassungsmodusZulassungsfrei
  • StudienortFriedberg
  • Kosten/BesonderheitenSemesterbeitrag

Die Wirtschaftsinformatik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft mit Themen aus der Betriebswirtschaft, der Informatik und speziellen Aspekten der Wirtschaftsinformatik. Sie befasst sich mit der Entwicklung und Anwendung von Informationsverarbeitungssystemen für Organisationen aus der Wirtschaft und der Verwaltung, zum Beispiel für große Unternehmen und Banken.

Diese Informationssysteme sind so etwas wie das zentrale Nervensystem einer Organisation. Sie steuern fast alle Abläufe und die Kommunikation sowohl im Unternehmen selbst, als auch mit anderen Unternehmen. Neben schon lange genutzten Technologien (z. B. relationale Datenbanken, ERPSysteme, Geschäftsprozessmodellierung) sind Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker auch offen für Innovationen wie Big Data- und NoSql-Datenbanken, Soziale Medien, Cloud Computing sowie Information Management und wenden diese an. Der Schwerpunkt des Studiengangs Wirtschaftsinformatik an der THM ist die Entwicklung betrieblicher Informationssysteme, das bedeutet, dass die Softwareentwicklung in all ihren Phasen eine wichtige Rolle im Studium spielt.

STUDIUM

Studieninhalte

Studienziel ist die Vermittlung berufsqualifizierender Fähigkeiten zum Entwickeln betrieblicher Informationssysteme unter softwaretechnischen und ökonomischen Gesichtspunkten. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, in allen Phasen der Erstellung dieser betrieblichen Systeme mitzuarbeiten bzw. gestalterisch zu wirken. Hierzu gehören neben der geschäftsprozessorientierten Entwicklung neuer Systeme auch die Anpassung und das Customizing bestehender Lösungen im Besonderen auch von Standardsoftware. Diese Qualifikation umfasst neben der Softwaretechnik Kenntnisse über den Aufbau und die Struktur von Systemsoftware sowie von lokalen und weltweiten Kommunikationssystemen und Netzwerken. Darüber hinaus werden im Studiengang fundierte betriebswirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt und die Fähigkeit zur Teamarbeit trainiert.

Studienprogramm

Im Folgenden sind die Lehrveranstaltungen aufgeführt. Die Zahlen geben für jedes Semester an, wie viele Stunden pro Woche bzw. welche Anzahl an Creditpoints im jeweiligen Fach vorgesehen sind. Es sind insgesamt 180 Creditpoints zu erwerben. Am Ende des Studiums erwartet Sie eine mehrwöchige Praxisphase. Diese wird in der Regel in einem Unternehmen abgeleistet. (Ordnung siehe Regelung in der Prüfungsordnung)

1

MODULSWSCrP
Einführung in die Wirtschaftswissenschaften 4 6
Mathematik für Wirtschaftsinformatiker I 6 6
Einführung in die Wirtschaftsinformatik 6 6
Einführung in die Programmierung 6 6
Business English for Computer Scientists 2 3
GESAMT 1. SEMESTER 24 27

Das detaillierte Studienprogramm entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.

 

BERUFSAUSSICHTEN

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen arbeiten bei Banken, Industrieunternehmen und Unternehmensberatungen. Neben Tätigkeiten in der Softwareentwicklung, gehören insbesondere Beratung und Managementaufgaben zum Spektrum der möglichen Einsatzgebiete der Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker der Technischen Hochschule Mittelhessen.

 

Formalia

Abschlussgrad Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit 6 Semester
Akkreditiert bis 30. März 2018 durch ASIIN Düsseldorf
Studienform Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studienort, Standort Friedberg
Hinweis Der Studiengang wird gemeinsam von den Fachbereichen Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung (13 MND) und Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik (06 MNI) angeboten.
Kosten Semesterbeitrag
Aufbauender Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik (M.Sc.)