Prozessmanagement (Dual)

  • StudienmodellMaster
    Dual
  • StudienbeginnWintersemester
  • Regelstudienzeit4 Semester
  • ZulassungsmodusBesondere Bedingungen
  • StudienortWetzlar
  • Kosten/BesonderheitenSemesterbeitrag

Der Master-Studiengang Prozessmanagement vermittelt theoretisches Wissen und praktische Kompetenzen über interne und externe Unternehmensprozesse. Dieses Know-how ist insbesondere für mittelständische Unternehmen von Bedeutung, die Innovationen generieren und auf diese Weise wachsen wollen. Erfolgreiche Prozessmanager verstehen es, die komplexe Arbeitsweise im Unternehmen zu verbessern, die Wertschöpfungskette zu optimieren und effiziente Geschäftskonzepte zu erarbeiten. StudiumPlus bietet den Master-Studiengang Prozessmanagement in folgenden Fachrichtungen an: Steuerung von Geschäftsprozessen und Technische Prozesse.

Das Studium wird im Blockmodell angeboten, d.h. etwa jede zweite Kalenderwoche finden 2-3 Tagesblöcke (insgesamt 6 Tage/Monat) an der THM statt. Als dualer Studiengang wechseln sich somit die Lernorte Hochschule und Betrieb ab. Im Betrieb erfolgt die Ausbildung durch Projektarbeiten.

STUDIUM

Studienverlauf

Ablauf MasterIn den dualen Master-Studiengängen werden die Theoriephasen in der Regel in dreitägige Blöcke gegliedert, die meist donnerstags bis samstags stattfinden. Die Projektphasen werden zusätzlich während der Vorlesungszeit semesterübergreifend durchgeführt. Parallel zum ersten Semester findet die erste Projektphase statt. Die zweite Projektphase umfasst das gesamte zweite und dritte Semester. Im vierten Semester wird neben dem vierten Fachrichtungsmodulen die praxisnahe Master-Thesis erstellt, welche mit dem Kolloqium abschließt.

Über StudiumPlus

StudiumPlusStandorte Wetzlar hessenVollwertiges Hochschulstudium, intensive Praxiserfahrung und überdurchschnittlich gute Karrierechancen: Diese Perspektive bietet StudiumPlus lern- und leistungsmotivierten jungen Leuten. StudiumPlus ist ein innovatives duales Studienkonzept. Dahinter stehen drei starke Partner: die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) als größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hessen, das CompetenceCenter Duale Hochschulstudien StudiumPlus e. V. (CCD), in dem über 740 Partnerunternehmen und Einrichtungen zusammengeschlossen sind, sowie der Kammerverbund Mittelhessen unter Federführung der IHK Lahn-Dill.

Die hohe Qualität unserer akkreditierten Bachelor- und Master-Studiengänge wird durch regelmäßige Evaluationen sichergestellt. Durch die intensive Verzahnung von Theorie und Praxis können unsere Studierenden ihr in der Theorie erworbenes Wissen sofort in der Praxis anwenden. Von den Partnerunternehmen erhalten sie für die gesamte Dauer ihres Studiums eine angemessene Vergütung. Hervorragende Rahmenbedingungen wie das Lernen in Kleingruppen, individuelle Betreuung, die Unterstützung durch Mentoren und Tutoren während des gesamten Studiums sowie moderne Infrastruktur sorgen dafür, dass 95 Prozent unserer Studierenden ihren Abschluss in der Regelstudienzeit erreichen. Ebenfalls 95 Prozent bleiben nach dem Abschluss bei ihrem Partnerunternehmen.

Das intensive, praxisnahe Studium vermittelt nicht nur Fachwissen, sondern bereitet auch auf breiter Basis auf die Berufstätigkeit vor, indem die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden mit in den Fokus gerückt wird: Unternehmensethik, soziale Kompetenz und Etikette wurden bewusst in die Curricula der Studiengänge aufgenommen. All diese Faktoren sorgen dafür, dass unsere Absolventinnen und Absolventen nach dem Abschluss sofort verantwortungsvolle Positionen im Unternehmen übernehmen.

Das Plus bei StudiumPlus

StudiumPlus ist ein vollwertiges Hochschulstudium plus Berufserfahrung. Die Studierenden sind an der Technischen Hochschule Mittelhessen immatrikuliert und haben gleichzeitig einen Studienvertrag mit einem Unternehmen. Neben der fachlichen Kompetenz werden den Studierenden auch soziale Kompetenzen vermittelt. Damit ist StudiumPlus der optimale Einstieg ins Berufsleben.

Das Markenzeichen von StudiumPlus ist eine in Deutschland einzigartige Verzahnung von Theorie (Studium) und Praxis (Beruf). Die Studierenden lernen durch Praxis- und Projektphasen das Unternehmen intensiv kennen und sind so nach dem Abschluss des Studiums sofort vollwertige Mitarbeiter.

Das Plus für Studierende

  • Innovative, praxisnahe Hochschulausbildung in der Region
  • Permanente Verzahnung von Theorie und Praxis
  • Angemessene Vergütung
  • Moderne Infrastruktur
  • Optimales Lernen durch kleine Gruppen und individuelle Betreuung
  • Unterstützung durch Mentoren und Tutoren während des gesamten Studiums
  • Das duale Studium bietet sehr gute Berufs- und Karriereaussichten

 

FACHRICHTUNGEN

Steuerung von Geschäftsprozessen

Master-Studierende der Fachrichtung Steuerung von Geschäftsprozessen erwerben wertvolle Kompetenzen über das Management von Geschäftsprozessen. Das strategische und operative Management von Geschäftsprozessen ist für die effektive und effiziente Wertschöpfung im Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Prozesse sollten deshalb in der Praxis permanent auf den Prüfstand gestellt werden, um Optimierungspotenziale zu realisieren. Darauf liegt der Fokus dieser Fachrichtung. Der eigene Interessensschwerpunkt sollte sich daher auf unternehmensexterne, marktorientierte Prozesse konzentrieren.

1

MODUL
Grundlagen des Prozessmanagements
Controlling
Informations- und Führungsprozesse
Innovationsmanagement
Projektphase 1

Technische Prozesse

Die Fachrichtung Technische Prozesse vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten im Hauptprozess „Innovation“. Dabei stellt die Gewinnung und Bewahrung geistigen Eigentums einen Schwerpunkt dar. Hierbei werden operative Gestaltungsmöglichkeiten (Patentwesen), aber auch übergreifende Maßnahmen (Wissensmanagement) behandelt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die vertiefte Behandlung primärer technischer Prozesse – dahingehend, dass die Wechselbeziehungen einzelner technischer Disziplinen in kompletten Systemen behandelt werden. Die hervorgehenden Absolventinnen und Absolventen können vorwiegend im Bereich der Organisation der gesamten Innovationsstrecke eines Unternehmens eingesetzt werden. Dabei sollen erworbene Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich ingenieurwissenschaftlicher und technischer Zusammenhänge Entscheidungsvorbereitung und Findung beschleunigen und begünstigen.

1

MODUL
Grundlagen des Prozessmanagements
Controlling
Integrierte Managementsysteme
Innovationsmanagement
Projektphase 1

 

BERUFSAUSSICHTEN

Perspektiven

Das typische Berufsfeld für Absolventinnen und Absolventen liegt im Bereich der Fach- und Führungskräfte von anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung. Die Zielbranchen sind dabei:

  • Internes Prozessmanagement
  • Externes Prozessmanagement
  • Patentwesen
  • Marketing und Vertrieb
  • Einkauf

 

Formalia

Abschlussgrad Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit 4 Semester
Akkreditiert bis 30. August 2018 durch ZEvA Hannover
Studienform Duales Studium, Vollzeit
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studienort, Standort Wetzlar
Frankenberg/Eder
Hinweis Durch die Umstellung der StudiumPlus Bachelor-Studiengänge von sechs auf sieben Semester (ab WS 2017 / 18) ergibt sich zukünftig auch für die StudiumPlus Master-Studiengänge eine Anpassung der Studiendauer. Das hessische Hochschulgesetz gibt vor, dass Bachelor- und Master-Studiengang zusammen nicht mehr als zehn Semester umfassen dürfen. Daher werden die Master-Studiengänge von StudiumPlus ab dem Wintersemester 2021 / 22 ebenfalls umgestellt – von vier auf drei Semester. Entsprechende Übergangsmodelle werden dabei sicherstellen, dass sowohl Absolventinnen und Absolventen sechssemestriger Bachelor-Studiengänge (180 Creditpoints) als auch solche mit sieben Semestern (210 Creditpoints) nahtlos einen entsprechenden Master-Studiengang aufnehmen können.
Kosten Semesterbeitrag