Betriebswirtschaft (praxisintegriert dual)

  • StudienmodellBachelor
    Dual
  • StudienbeginnWintersemester
  • Regelstudienzeit7 Semester
  • ZulassungsmodusBesondere Bedingungen
  • StudienortWetzlar
  • Kosten/BesonderheitenSemesterbeitrag

Der Bachelor-Studiengang qualifiziert die Studierenden generalistisch und praxisnah im Feld der Betriebswirtschaft: Sie werden zum betriebswirtschaftlichen Allrounder, der über funktions- und branchenübergreifendes Fachwissen verfügt, ausgebildet. Neben dem Fachwissen erwerben sie die wichtigsten Kompetenzen, wie analytische Fähigkeiten, lösungsorientiertes Handeln und unternehmerisches Denken, die angehende Führungskräfte ausmachen.

STUDIUM

Studienverlauf

Zeitlicher Ablauf des Bachelor-Studiengangs In dem dreieinhalbjährigen dualen Bachelor-Studium finden Theorie (an der Hochschule) und Praxis (während der Zeit im Unternehmen) grundsätzlich im Wechsel statt. Das duale Studium startet mit einer Kennenlernphase, die im August beginnt. In dieser Zeit lernt der Studierende das Unternehmen und dessen Abläufe und Prozesse kennen. Im Oktober beginnen die Vorlesungen des ersten Semesters. Nach dem ersten, zweiten und dritten Semester findet jeweils eine Praxisphase statt. Im Anschluss an das vierte Semester bietet das fünfte Semester die Möglichkeit zur individuellen fachlichen Schwerpunktsetzung oder für ein Auslandssemester.

Im Anschluss an das fünfte Semester folgt das Projektstudium, welches sich über das komplette sechste Semester erstreckt. Abgesehen von zweitägigen Theoriemodulen bei StudiumPlus sind die Studierenden in ihrem Partnerunternehmen tätig und bearbeiten in dessen Rahmen größere Projekte. Das siebte Semester startet mit dem Praxisteil der Thesis im Unternehmen. Anschließend finden theoretische Blockmodule an der Hochschule statt. Im letzten Monat des Studiums bereiten sich die Studierenden im Unternehmen auf das Kolloquium, das am Ende des Studiums stattfindet, vor.

Über StudiumPlus

StudiumPlusStandorte Wetzlar hessenVollwertiges Hochschulstudium, intensive Praxiserfahrung und überdurchschnittlich gute Karrierechancen: Diese Perspektive bietet StudiumPlus lern- und leistungsmotivierten jungen Leuten. StudiumPlus ist ein innovatives duales Studienkonzept. Dahinter stehen drei starke Partner: die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) als größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hessen, das CompetenceCenter Duale Hochschulstudien StudiumPlus e. V. (CCD), in dem über 740 Partnerunternehmen und Einrichtungen zusammengeschlossen sind, sowie der Kammerverbund Mittelhessen unter Federführung der IHK Lahn-Dill.

Die hohe Qualität unserer akkreditierten Bachelor- und Master-Studiengänge wird durch regelmäßige Evaluationen sichergestellt. Durch die intensive Verzahnung von Theorie und Praxis können unsere Studierenden ihr in der Theorie erworbenes Wissen sofort in der Praxis anwenden. Von den Partnerunternehmen erhalten sie für die gesamte Dauer ihres Studiums eine angemessene Vergütung. Hervorragende Rahmenbedingungen wie das Lernen in Kleingruppen, individuelle Betreuung, die Unterstützung durch Mentoren und Tutoren während des gesamten Studiums sowie moderne Infrastruktur sorgen dafür, dass 95 Prozent unserer Studierenden ihren Abschluss in der Regelstudienzeit erreichen. Ebenfalls 95 Prozent bleiben nach dem Abschluss bei ihrem Partnerunternehmen.

Das intensive, praxisnahe Studium vermittelt nicht nur Fachwissen, sondern bereitet auch auf breiter Basis auf die Berufstätigkeit vor, indem die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden mit in den Fokus gerückt wird: Unternehmensethik, soziale Kompetenz und Etikette wurden bewusst in die Curricula der Studiengänge aufgenommen. All diese Faktoren sorgen dafür, dass unsere Absolventinnen und Absolventen nach dem Abschluss sofort verantwortungsvolle Positionen im Unternehmen übernehmen.

Das Plus bei StudiumPlus

StudiumPlus ist ein vollwertiges Hochschulstudium plus Berufserfahrung. Die Studierenden sind an der Technischen Hochschule Mittelhessen immatrikuliert und haben gleichzeitig einen Studienvertrag mit einem Unternehmen. Neben der fachlichen Kompetenz werden den Studierenden auch soziale Kompetenzen vermittelt. Damit ist StudiumPlus der optimale Einstieg ins Berufsleben.

Das Markenzeichen von StudiumPlus ist eine in Deutschland einzigartige Verzahnung von Theorie (Studium) und Praxis (Beruf). Die Studierenden lernen durch Praxis- und Projektphasen das Unternehmen intensiv kennen und sind so nach dem Abschluss des Studiums sofort vollwertige Mitarbeiter.

Das Plus für Studierende

  • Innovative, praxisnahe Hochschulausbildung in der Region
  • Permanente Verzahnung von Theorie und Praxis
  • Angemessene Vergütung
  • Moderne Infrastruktur
  • Optimales Lernen durch kleine Gruppen und individuelle Betreuung
  • Unterstützung durch Mentoren und Tutoren während des gesamten Studiums
  • Das duale Studium bietet sehr gute Berufs- und Karriereaussichten

 

FACHRICHTUNGEN

Mittelstandsmanagement

In der Fachrichtung Mittelstandsmanagement vertiefen die Studierenden die theoretischen Grundlagen und praktischen Fähigkeiten, die sie für die verschiedenen Funktionsbereiche eines Unternehmens qualifizieren. Die Einsatzbereiche sind dabei so vielfältig wie die Bandbreite der Unternehmen selbst: Vom Personalwesen, über Marketing und Vertrieb bis hin zu Buchhaltung oder Controlling.

1

MODUL
Grundlagen der BWL
Mathematik für Betriebswirte
Personal / Organisation
Recht 1: BGB / HGB
Wirtschaftsinformatik 1
Sozialkompetenz
Coaching-Selbstkompetenz Teil 1
Praxisphase 1

Logistikmanagement

Studierende der Fachrichtung Logistikmanagement vertiefen das theoretische und praktische Know-how über Organisation, Steuerung, Bereitstellung und Optimierung von Prozessen rund um den Herstellungsprozess und die gesamte Lieferkette.

1

MODUL
Grundlagen der BWL
Interlogistik
Mathematik für Betriebswirte
Personal/Organisation
Wirtschaftsinformatik 1
Sozialkompetenz
Coaching-Selbstkompetenz Teil 1
Praxisphase 1

Wirtschaftsinformatik

In der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik vertiefen die Studierenden theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, um IT-Lösungen für betriebliche Prozesse und die Informationsversorgung zu entwickeln und umzusetzen. Wirtschaftsinformatische Kenntnisse und Fertigkeiten kommen bei der Optimierung zahlreicher Prozesse wie Datenaustausch, Kalkulationen und Zahlungsverkehr, Kontakt mit Kunden sowie bei Abrechnungs- und Personalsystemen zum Einsatz.

1

MODUL
Grundlagen der BWL
Einführung in die Programmierung
Mathematik für Betriebswirte
Personal/Organisation
Wirtschaftsinformatik 1
Sozialkompetenz
Coaching-Selbstkompetenz Teil 1
Praxisphase 1

Krankenversicherungsmanagement

Studierende der Fachrichtung Krankenversicherungsmanagement werden in Kooperation mit unserem Partner, der AOK – die Gesundheitskasse in Hessen, auf kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Fach- und Führungsfunktionen im Berufsfeld der Krankenversicherung vorbereitet. Neben der fundierten betriebswirtschaftlichen Qualifizierung lernen die Studierenden die AOK Hessen mit ihren spezifischen Produkten und Dienstleistungen näher kennen. Sie durchlaufen wichtige Bereiche des Unternehmens und sammeln Erfahrungen im Tagesgeschäft.

1

MODUL
Grundlagen der BWL
Mathematik für Betriebswirte
Recht 1: BGB/HGB
Personal/Organisation
Wirtschaftsinformatik 1
Sozialkompetenz
Coaching-Selbstkompetenz Teil 1
Praxisphase 1

Finanzdienstleistungen

Die Fachrichtung Finanzdienstleistungen bietet StudiumPlus in Kooperation mit der Sparkassenakademie Hessen Thüringen an. Betriebswirte mit der Profilrichtung Finanzdienstleistungen sind gezielt für eine anspruchsvolle Tätigkeit in der Kundenberatung und die spätere Übernahme von Fachund Führungsaufgaben in Kreditinstituten, insbesondere bei Sparkassen, qualifiziert. Sie finden ihre Tätigkeitsfelder in den Bereichen Privat- oder Firmenkundengeschäft oder in der Bankensteuerung.

1

MODUL
Grundlagen der BWL
Mathematik für Betriebswirte
Recht 1: BGB/HGB
Wirtschaftsinformatik 1
Bankbetriebslehre
Finanzdienstleistungen für Privatkunden
Praxisphase 1

 

BERUFSAUSSICHTEN

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs können nach ihrem Studium kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Fach- und Führungspositionen in verschiedenen Unternehmensbereichen wahrnehmen – ein vielseitiges Studium mit vielversprechenden Zukunftsperspektiven.

Spätere Berufsbilder: Das Studium bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Die Absolventinnen und Absolventen können Fach- und Führungsaufgaben in folgenden Bereichen übernehmen:

  • Finanzmanagement und Controlling
  • Marketing und Vertrieb
  • Human Resources Management
  • Betriebsorganisation und Logistik

 

 

Formalia

Abschlussgrad Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit 7 Semester
Akkreditiert bis 30. September 2020 durch ZEvA Hannover
Studienform Vollzeitstudium; Duales Studium; Praxisintegrierend
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studienort, Standort Wetzlar
Bad Hersfeld
Bad Wildungen
Biedenkopf
Bad Vilbel
Limburg
Kosten Semesterbeitrag