Die Uni Bayreuth richtete dieses Jahr vom 16. - 18. Mai 2014 die Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Schwimmen aus. Mehr als 500 Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland kamen in die Wagnerstadt, darunter auch THM Student Tobias Luh sowie acht Schwimmerinnen und Schwimmer der JLU Gießen, die für die Staffelwettbewerbe eine Wettkampfgemeinschaft (WG Gießen) bildeten.

 

In einem starken Teilnahmefeld mit Größen wie Lisa Graf, Nils Wich-Glasen und Philip Lücke konnte man als Wettkampfgemeinschaft Gießen mit einer verhältnismäßig kleinen Gruppe von neun Schwimmerinnen und Schwimmern einen hervorragenden 11. Platz in der Mannschaftswertung belegen. Sportstarke Hochschulen wie die Uni Münster, Hamburg, Leipzig oder die TU Dresden konnten dabei im Gesamtklassement hinter sich gelassen werden.

Den größten Anteil am hervorragenden Abschneiden hatten dieses Jahr insbesondere die Staffeln. Die 8x 50m Lagen-Staffel in der Besetzung Tobias Luh, Ann Kristin Stein, Isabel Marzi, Norbert Teubener, Pascal Steinbart, Maike Lang, Mona Bohner und Marc Birkhölzer belegte einen hervorragenden 6. Platz. Ebenso erfreulich lief es für die 6x 50m Brust und 6x 50m Freistil-Staffel mit dem jeweils 7. Platz.

Aber auch auf den Einzelstrecken konnte Tobias Luh überzeugen. Über 200m Freistil gab er sich keine Blöße und schwamm mit einer sehr guten Zeit von 2:13,40 knapp an den Top Ten vorbei. In den folgenden Wettbewerben merkte man ihm jedoch die aufgrund eines Rippenbruches nicht optimale Vorbereitung an. Trotz guter Zeiten über die 100m Brust und 100m Freistil fehlte es ein wenig an der nötigen Spritzigkeit.

Alles in allem zeigte sich der Student der Biotechnologie in äußerst guter Form und hofft, bei der nächsten DHM Schwimmen die Farben der TH Mittelhessen mit anderen THM Studierenden vertreten zu dürfen.

Ein Dank geht an dieser Stelle noch an den THM Hochschulsport für die tatkräftige Unterstützung.

Bericht: Tobias Luh