Vom 6. bis 8. Juni 2014  fanden in Marburg die Hochschulmeisterschaften Mannschaft im Fechten statt. Insgesamt gingen 78 Teams von 22 Hochschulen auf die Planche. Um 14 Uhr begann der Säbelwettbewerb der Herren. Die Fechter Jonathan Evenius, Marlon Hirzmann (beide JLU), Kevin Schäfer und Christoph Schrod (beide THM) bildeten für die JLU und THM eine Wettkampfgemeinschaft (WG Gießen).

 

In der Vorrunde behielt die Mannschaft der WG Gießen eine weiße Weste und sicherte sich den ersten Platz im Tableau. Daraus folgte ein Freilos im 16er Direktausscheid. Im Viertelfinale ging es zum zweiten Mal gegen Göttingen I. Die Wettkampfgemeinschaft setzte sich ungefährdet mit 45 zu 12 durch. Auch das Halbfinale gewannen die Säbelfechter deutlich mit 45 zu 11 gegen Karlsruhe I. Im Anschluss kam es dann zur Wiederauflage des letztjährigen Finales.      
In einem spannenden Mannschaftsgefecht konnten die THM Studenten Kevin Schäfer und Christoph Schrod einen kleinen Vorsprung herausholen, den Marlon Hirzmann mit einer starken Leistung im letzten Gefecht gegen Benedikt Beisheim verteidigen konnte. So gelang die Revanche und die WG Gießen wurde mit 45 zu 41 verdient Deutscher Hochschulmeister 2014.

Am Sonntag bildeten THM und JLU Studierende erneut eine Wettkampfgemeinschaft und gingen gemeinsam im Herrenflorett an den Start.

Jonathan Evenius, Marlon Hirzmann, Kevin Schäfer und Carl-Götz Valentin beendeten die Vorrunde mit drei deutlichen Siegen gegen Heidelberg I, Tübingen II und Mainz II. An Position zwei gesetzt gab es auch hier zunächst ein Freilos im 32er Direktausscheid. Im anschließenden 16er K.O. traf die WG Gießen auf stark auftretende Göttinger.
Etwas glücklos schied die Mannschaft denkbar knapp mit 44 zu 45 aus und belegte am Ende den 9. Platz.

Der THM Hochschulsport gratuliert den neuen Deutschen Hochschulmeistern im Säbel zu diesem hervorragenden Abschneiden.

Bericht: Kevin Schäfer