Der Hochschulsport und StudiumPlus ehrten die dreifache Taekwondo-Hochschulmeisterin in Wetzlar.
Carolin Stahl feiert seit Jahren Erfolge im Hochschulsport. Dreifache deutsche Hochschulmeisterin im Taekwondo, Vize-Europameisterin und WM-Achtelfinalistin  – für diese herausragenden Erfolge im Hochschulsport ehrte StudiumPlus, die Dualen Hochschulstudien der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), seine Studentin Carolin Stahl. Die 22-Jährige studiert im vierten Semester Ingenieurwesen in der Fachrichtung Maschinenbau bei StudiumPlus in Wetzlar und absolviert den praktischen Teil ihres Studiums bei der Buderus Edelstahl GmbH in Wetzlar.

 Den dritten Titel holte Stahl im Juli bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Konstanz. „Dass wir eine Studentin für so große sportliche Erfolge würdigen können, ist für StudiumPlus etwas ganz Besonderes“, sagte Prof. Dr. Harald Danne, Leitender Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH), im Rahmen eines Empfangs für Carolin Stahl, an dem nicht nur Vertreter des Hochschulsports an der THM, von StudiumPlus und von Buderus Edelstahl teilnahmen, sondern auch die Kommilitonen der erfolgreichen Sportlerin: „Eigentlich dürften Sie neben dem Studium und den Praxisphasen gar keine Zeit mehr für Leistungssport haben – dass Sie dennoch schon zum dritten Mal die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Taekwondo gewinnen konnten, ist herausragend.“

Auch Norbert Müller, Vorsitzender des CompetenceCenter Duale Hochschulstudien (CCD), in dem die über 600 Partnerunternehmen von StudiumPlus organisiert sind, würdigte die junge Sportlerin: „Die Dynamik und die Disziplin, die Sie für ihren Sport benötigen, sind auch im Unternehmen ganz wichtig.“ Wie tatkräftig und ehrgeizig die engagierte Taekwondo-Sportlerin auch im Unternehmen ist und sich zielstrebig in einer Männerdomäne durchsetzt, bestätigte Anika Haus von der Buderus Edelstahl GmbH.

Dagmar Hoffmann, Leiterin des THM-Hochschulsports, nannte Carolin Stahl ein „Aushängeschild der Hochschule weit über Hessen hinaus“. Sie repräsentiere die THM weltweit. Ihr nächstes Ziel ist die Universiade – die „Weltsportspiele“ für Studierende – im kommenden Jahr in Südkorea. Dass sie gute Chancen hat, dieses Ziel zu erreichen, davon ist ihr Trainer Alex Müller vom Nistetaler Leistungszentrum Taekwondo, überzeugt. Carolin Stahl, die schon mit acht Jahren mit Taekwondo begann, sieht keine Probleme, auch weiterhin das duale Studium und den Sport zu verbinden: „Seit meinem 13. Lebensjahr trainiere ich täglich, da wächst man hinein. Und ich habe ein gutes Zeitmanagement.“ Diese hervorragenden Voraussetzungen lassen hoffen, dass StudiumPlus die erfolgreiche Sportlerin nicht zum letzten Mal geehrt hat.