EM Taekwondo 2017 in Coimbra - V.l.n.r. Axel Müller (Trainer), Alexander Müller, Carolin StahlCarolin Stahl und Alexander Müller erfolgreich in Coimbra

Die beiden THM-Studierenden hatten sich im letzten Jahr für die Taekwondo Europameisterschaft in Coimbra qualifiziert und flogen hochmotiviert nach Portugal. Das Ziel von Carolin Stahl war es auch bei ihrer dritten Teilnahme an einer Europameisterschaft ein drittes Mal auf dem Siegertreppchen zu stehen. Für Alexander Müller war es die erste Teilnahme an einer EM.

Carolin Stahl schaffte den Silber-Hattrick, denn nach den Europameisterschaften 2013 in Moskau und 2015 in Opatija holte sie auch in Coimbra die Silbermedaille. Leider wurde sie im Finale durch eine Verletzung vorzeitig gestoppt. Davor ging sie jedoch aus fünf Kämpfen siegreich hervor. Carolin steigerte sich dabei von Kampf zu Kampf. Einem 11:3-Sieg über die Französin Oceane Samson folgten Erfolge über Patricia Bastos aus Portugal (4:1) und Barbara Ducz aus Ungarn (3:0). Bronze war ihr damit sicher, jedoch wollte Carolin mehr. Und so besiegte sie auch die Türkin Inam Gulsum (9:4) sowie die Österreicherin Christina Schönegger (2:0) und zog schließlich nach fünf siegreichen Kämpfen, die sie hintereinander weg ohne Pausen absolvieren musste, spektakulär ins Finale ein.
Gegnerin dort war die deutsche Teamkollegin Julia Ronken, die sich am Vormittag im ersten Pool für das Finale qualifizieren konnte. Carolin Stahl war nach ihrem Kraftakt zwar sehr erschöpft, aber dennoch gewillt, auf die zwei Silbermedaillen von 2013 und 2015 dieses Mal endlich Gold folgen zu lassen. Leider wurde daraus aber nichts. Nach einem zunächst ausgeglichenen Kampfverlauf nahm das Finale für Carolin bereits in der zweiten Runde ein bitteres Ende: Während einer Aktion zog sie sich eine schwere Verletzung am Knie zu, die ein Weiterkämpfen unmöglich machte.

Alexander Müller hatte es in seinem Teilnehmerfeld ebenfalls nicht einfach. Er konnte dennoch bei seiner ersten EM-Teilnahme die Bronzemedaille holen und darauf stolz sein.

Wir gratulieren beiden Sportlern zu der erfolgreichen EM-Teilnahme.

 

Bild: A. Müller