Vom 19.-21. Januar trafen sich die Studentenreiter Deutschlands zum 62. CHU (Concours Hippique Universitaire) Gießens. Organisiert von der gemeinschaftlichen Reitgruppe der THM und der JLU für erstmalig 15 Teams aus ganz Deutschland, wurden für den studentischen Reitsport in Gießen neue Maßstäbe gesetzt.

Anstatt wie bisher üblich 12 Mannschaften einzuladen, vergrößerte die Gießener Reitgruppe ihr Turnier auf 15 Equipen, welche auf der neu gewonnen Reitanlage des RUF Rodheim-Bieber und Umgebung in den Disziplinen Dressur und Springen gegeneinander antraten. Auf fremden Pferden, welche von Mitgliedern der gastgebenden Reitgruppe und regionalen Reitsportlern zur Verfügung gestellt wurden, galt es hier sich im K.O System vom A Niveau bis hin zur M-Dressur und zum M-Springen durchzukämpfen.
Im Dressurfinale standen Liesa Schaller( Reitgruppe Münster) und Katharina Schütte (Reitgruppe Paderborn), hier konnte die Münsteranerin die Richter überzeugen und sich den Sieg sichern.
Im Springen trat Niklas Horst (Reitgruppe Bonn) gegen Nadine Höhn (Reitgruppe Kassel) an, und entschied diese Wertung für sich.

In der finalen Mannschaftswertung, welche wichtige Ranglistenpunkte für die kommende Saison einbringt, siegte das Team der Studentenreitgruppe Darmstadt, dicht gefolgt von der Studentenreitgruppe Münster, welche Platz 2 belegte.