2018 DHM RadrennenDie DHM wurde dieses Jahr im Rahmen der Rad-Bundesliga ausgetragen. Somit gab es ein ca.150 Mann großes Starterfeld mit vielen KT-Profi Teams sowie einige Teams mit den besten deutschen Amateurfahrern. Das schwere Straßenrennen ging über 147 km und beinhaltete 3000 hm. Somit stand bereits vor dem Rennen fest, dass es sich zu einem Ausscheidungsfahren entwickeln würde.

Das Ziel unseres THM-Sportlers Philipp Küllmer war es, aufgrund des starken Starterfeldes, in der ersten großen Gruppe anzukommen. Das erste große Hauptfeld dezimierte sich im Verlauf des Rennens auf circa 60 Fahrer. Lediglich 4 Fahrer konnten sich kurz vor Schluss noch absetzten. In dem Hauptfeld befand sich ein weiter THMler, Florian Obersteiner.
Insgesamt schafften lediglich 98 Fahrer (aufgrund der Karenzzeit) das Rennen zu beenden. In einem sehr hektischen Finale gelang es Philipp Küllmer leider nicht sich perfekt durchzusetzen. Oftmals gehört da auch etwas Glück dazu.
In der DHM Wertung schaffte er es trotzdem auf einen guten 17.Platz. Florian Obersteiner wurde in der DHM Wertung starker 6., Victor Brück der THM Gießen erreichte kurz nach dem Hauptfeld das Ziel und wurde in der DHM Wertung 25. Die THM hat sich sehr gut präsentiert und die Fahrer konnten im Rennen zeigen was neben dem Studium möglich ist.

Das Bild zeigt Philipp Küllmer (Fotograf Michael Kuhlmann).