21080b22 d302 431a a235 02b5043e46efIn Kooperation mit dem DAV Kletter- und Boulderzentrum Gießen hat der Hochschulsport einen besonderen Kurs für besondere Menschen ausgerichtet. Damit jeder die Chance zum Klettern bekommt, war der Kurs inklusiv ausgerichtet. Jeweils eine Person mit Einschränkung bildete ein Tandem mit einer Person ohne Einschränkung, sodass gemeinsam hoch hinaus geklettert wurde.

Der erste Kursteil fand am 30.10.2019 statt. Dabei wurde als erstes das Material erkundet und schließlich auch anprobiert. Nachdem das Knoten und die Sicherungstechniken geübt wurden, verloren die Teilnehmerinnen das erste Mal den Boden unter den Füßen. Von dort an ging es immer höher hinaus.
Vor jeder Klettereinheit wurde ein Partnercheck durchgeführt mit dem Motto: „Partnercheck, sonst Partner weg!“. Dabei überprüfte der Kletterer den Sicherungspartner und umgekehrt. Wenn alle Knoten festgezogen und die Sicherung fest war, wurde wieder geklettert. Am Ende des ersten Tages konnten alle Teilnehmerinnen die 16 m hohe Wand bis ganz oben klettern!
Der zweite Teil des Kurses begann mit einer lustigen Aufwärmphase, bevor die Grundlagen wiederholt wurden. Die Teilnehmerinnen konnten es kaum erwarten die Wand erneut zu bezwingen.
Im Laufe des Abends wurde ein Abstürzen an der Wand simuliert, wobei so manch eine Teilnehmerin vor Aufregung zu quietschen begann.
Nach zwei tollen Abenden voller Überwindung, neuer Erfahrungen und großen Erfolgserlebnissen endete der Kurs mit der Prüfung zum „DAV Toprope Schein“.

 

©Foto: C. Kurzidim