DHM Kai SchneiderDie Durchführung sportlicher Wettkämpfe ist in der momentanen Situation während der Corona-Zeit eine Herausforderung für den Profi- und Semi-Profisport aber auch für alle Arten von Hochschulsportwettbewerben geworden. Umso erfreulicher ist es, dass unter besonderen Bedingungen eine Deutsche Hochschulmeisterschaft Karate im Zeitraum vom 31.10. bis 10.11.2020 digital als eTournament stattfand und auch von der THM mit Kai Schneider ein Athlet teilnahm.

In den Klassen eKumite und eKata traten dabei 26 Teilnehmer aus den verschiedenen Hochschulen im Bundesgebiet gegeneinander an, um die Hochschulmeister der jeweiligen einzelnen Disziplinen zu ermitteln. Ein direktes Aufeinandertreffen der Sportler war in diesem Jahr nicht möglich, weswegen Videos, die die Karateka bei der Ausführung der Katas zeigen, als Grundlage der Bewertung durch ein achtköpfiges Kampfgericht dienten. Jeweils zwei Videos wurden anhand des Niveaus der Performance von den Kampfrichtern miteinander verglichen und der oder die besser bewertete Karateka rückte in eine neue Runde bis alle Podestplatzierungen ausgekämpft waren.

Der THM-Athlet Kai Schneider ist Titelträger "Hessenmeister 2019" im Kumite und trainiert im Karate Dojo Lich. Er trat in den Disziplinen eKumite und eKata an und errang jeweils einen guten 5. Platz. Im eKumite schied er beim Kampf um den Einzug ins Finale leider unglücklich im Semi-Finale aus, als er seinem Gegner mit nur einem Punkt Unterschied unterlag. Kai zieht jedoch eine positive Bilanz: "Meine Motivation im nächsten Jahr bei einer Wettkampfveranstaltung möglichst wieder in Präsenz teilzunehmen und dann einen der ersten Plätze zu belegen ist riesig. Nichtsdestotrotz war es schön, dass mit der Durchführung dieses eTournaments überhaupt ein Wettkampf möglich war."

Der Pressebericht des adh (Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband) ist auf der Homepage des adh nachzulesen. Die vollständigen Ergebnisse sind außerdem unter sportdata.org veröffentlicht.

 

©Bild: K. Schneider