KI, Avatare und HoloLens: Exkursion zur KPMG Audit

Normalerweise ist der KPMG Insights Center reserviert für Mandantentermine, wenn es um die Vorstellung von Tools für die digitale Transformation geht. Jetzt waren rund 35 Studierende des Fachbereichs unter dem Motto „Steigerung von Qualität und Effektivität durch KI-basierte Tools in der Wirtschaftsprüfung“ dort zu Gast.

Anhand verschiedener typischer Prüfungssituationen wurde deutlich gemacht, inwieweit es die KI vermag, zur Steigerung von Qualität und Effektivität der Prüfung von Jahresabschlüssen beizutragen. So kann ein Wirtschaftsprüfer heute mit Hilfe der KI beispielsweise sehr viel komfortabler als früher beurteilen, ob ein ausgewiesener Umsatz von 100 Mrd. € den  tatsächlichen Verhältnissen entspricht. Über den wirtschaftsprüferischen Fokus der Veranstaltung hinausgehend wurden aktuelle Beratungsansätze hinsichtlich der digitalen Transformation und der Prozessoptimierung in Unternehmen durch den Einsatz von KI vorgestellt.

Digitalisierung wurde an diesem Tag aber auch erlebbar: An verschiedenen Stationen (Metaverse, HoloLens, Avatar und APIP) konnten die Studierenden neue Tools direkt ausprobieren. Beim abschließenden Fingerfood konnte man gut netzwerken – und Fotos vor dem Panorama des Frankfurter Flughafens machen. Aus dem 11. Stock des Squaires war das problemlos möglich.

Die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) gehört zu den sog. Big4- Unternehmen, die international aufgestellt sind und Dienstleistungen im Bereich der Wirtschaftsprüfung,  der Steuerberatung und des Consulting erbringen. Die Exkursion wurde von Prof. Dr. Oliver Voß und Prof. Dr. Katharina Dillkötter aus dem Schwerpunkt Steuerberatung und  Wirtschaftsprüfung organisiert.

Herzlichen Dank an den Gastgeber, Herrn Alexander Bock, Partner KPMG Audit, und sein Team für eine interessante und abwechslungsreiche Zeit!